../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Über Prince George und Prince Rupert kurz nach Alaska - Juni 1996

<<< - Amerika 1996 - >>>

Genauere Informationen zu den Bildern hier: Mt. Robson Park, Prince George, Smithers und Hazelton und Prince Rupert und Alaska.

thumbnail
Deutsch Wapiti: auffallend weisser Spiegel, röhrenförmiges Geweih. Kein Schwanz.
Format am Server: 794*565px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 794*565px, 419kB. link photo page.
thumbnail
Der Fraser hat hier einen relativ hohen Wasserstand bei 5.000-8.000 m²/sec. Prince George liegt auf tieferem Niveau, wo sich der Fraser River wieder eingeschnitten hat. Hier die Sedimente nur ca. 10 m mächtig. Das linke Ufer gegenüber ist viel steiler und bis zu 65m hoch senkrecht angeschnitten.
Format am Server: 545*829px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 545*829px, 417kB. link photo page.
thumbnail
Vulkanischer Asche mit grossen eingeschlossenen Basaltbomben.
Format am Server: 539*808px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 539*808px, 459kB. link photo page.
thumbnail
Historisches Langhausdorf der Gitxsan Indianerim Museum der Ksan-Indianer. In diesen Häusern kamen ganze Grossfamilien unter.
Format am Server: 850*551px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2985*1936px, 2127kB. link photo page.
thumbnail
Ein Wappenpfahl, fälschlicherweise auch Totempfahl, ist ein Pfahl, in den das Wappen einer Familie (und nicht deren Totem) eingeschnitzt ist. Sie waren vor allem bei den Indianern der amerikanischen Nordwestküste verbreitet. Der Wappenpfahl wurde meist aus dem Holz von Riesenlebensbäumen (Thuja plicata, Western Redcedar, in Nordwest-USA und Kanada verbreitet) gefertigt. Jede Familie hatte Wappentiere, welche nicht nur auf dem Wappenpfahl, sondern [...]
Format am Server: 537*819px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 537*819px, 357kB. link photo page.
thumbnail
Der Himmel ist verhangen.
Format am Server: 546*845px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 546*845px, 257kB. link photo page.
thumbnail
Ein ca. 1760 ausgebrochener Lavastrom folgt dem Bett des Nass River. Der Effusionsausbruch erfolgte ohne Explosion und Asche, die Massen verschütteten dennoch ein Indianerdorf. Auf der Lava wächst rezente Primärvegetation, keine Bodenbildung im herkömmlichen Sinne. Tiefere Hohlräume sind wohl schon mit Sanden und Erden gefüllt, sodaß kleinere Bäume (Pappeln) schon gedeihen können. An der Oberfläche der Lava wachsen hauptsächlich sehr vielfältige [...]
Format am Server: 825*542px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 825*542px, 459kB. link photo page.
thumbnail
An der Oberfläche der Lava wachsen hauptsächlich vielfältige und grosse Flechtenarten.
Format am Server: 816*546px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 816*546px, 562kB. link photo page.
thumbnail
Kalbender Gletscher im Abendlicht. Der Bear Glacier ist ein Eindrucksvoller Outletgletscher des Cambria Icefields, der in einen See (440 m Seehöhe), aufgestaut durch sein eigenes Moränenmaterial, kalbt.
Format am Server: 819*544px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 819*544px, 333kB. link photo page.
thumbnail
Der Bear Glacier ist ein eindrucksvoller Outletgletscher (Kalbender Gletscher) des Cambria Icefields, der in einen See (440 m Seehöhe), aufgestaut durch sein eigenes Moränenmaterial, kalbt.
Format am Server: 850*551px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2991*1939px, 2088kB. link photo page.
thumbnail
Da fängt irgendeiner an mit Steinen auf den nächsten Minieisberg zu Zielen. Dass am Ende sogar der Berthold mitmachte hat meine Soziologiekenntnisse erweitert...
Format am Server: 537*801px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 537*801px, 356kB. link photo page.
thumbnail
Hier wird grad der Flug eines besonders tollen Steins bewundert. Ja, ja... Doris, Berthold, Moni, Gerda, Gudrun, Baumi, Tina.
Format am Server: 542*813px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 542*813px, 395kB. link photo page.
thumbnail
Kurz nach dem Bear Glacier, ebenfalls an der südlichen Talflanke, durch eine schrägen Riss von einem herabbrechenden Hängegletscher gespeist, verschüttete ein enormer Lawinenkegel das Bachbett. Man könnte sogar von einem kleinen regenerierten Lawinengletscher sprechen, da er sogar Spalten aufweist, was auf eine Bewegung im Inneren schließen lässt. Das Wasser muss sich seinen Weg unter den Eismassen suchen. Das Phänomen tritt in unglaublich tiefer [...]
Format am Server: 554*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1920*2948px, 2801kB. link photo page.
thumbnail
Hyder was originally called Portland City, after the canal. In 1914, when the United States Postal Service told residents that there were too many cities named Portland in the United States, it was renamed after Frederick Hyder, a Canadian mining engineer who envisioned a bright future for the area. Hyder was the only practical point of access to the silver mines in Canada, and the community became the port, supply point, and post office for mine [...]
Format am Server: 817*545px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 817*545px, 429kB. link photo page.
thumbnail
Lemmi, Sabine und Tina bei einer Wanderung am langen Steg. Es schaukelte auch ein wenig...
Format am Server: 807*546px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 807*546px, 392kB. link photo page.
thumbnail
Gerda beim Billiard spielen. Wir waren auf einen Drink in Alaska... Langzeitaufnahme.
Format am Server: 817*541px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 817*541px, 363kB. link photo page.
thumbnail
Am Schild steht «Leaving Hyder, the friendliest ghost town in Alsaka!». Hier verläuft auch die Staatsgrenze zwischen den USA und Canada. Kontrolliert wird hier nicht, denn die Strasse führt nicht viel weiter als zu den paar Häusern. Bezeichnend ist auch, dass der Asphalt genau auf der Grenze aufhört, hier wird einem nix geschenkt. Die anderen Schilder an der Grenze sind irgendwie witzlos, hier reisen ohnehin nur Locals ein.
Format am Server: 531*825px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 531*825px, 343kB. link photo page.
<<< - Amerika 1996 - >>>

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.