<< prev | top | list Bunte Häuser am Nyhavn list | top | next >>
previous
Farbenfrohe Häuser am Nyhavn
next.
Feuerschiff Gedser Rev und Farbenfrohe Häuser am Nyhavn
websize photograph

Bildbeschreibung
Titel: Bunte Häuser am Nyhavn
Aufnahmestandort:

Der Nyhavn (dänisch für „neuer Hafen”) ist ein zentraler Hafen in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Beschreibung:

Der 1673 fertiggestellte Kanal Nyhavn wurde in Auftrag gegeben, um einen Stichkanal vom Kopenhagener Hafen zum Platz Kongens Nytorv zu schaffen. Die farbenfrohen Giebelhäusern an beiden Seiten des kleinen Hafenarms entstanden vorwiegend im 18. und 19. Jahrhundert. Das Hafenmillieu brachte frühzeitig zahlreiche Tavernen hervor und die Gegend ist bis heute mit seinen vielen Restaurants, Bierstuben und Tanzlokalen das Vergnügungsviertel Kopenhagens schlechthin. Hafenrundfahrten und Museumsschiffe erinnern an die Zeit als Handelshafen, deren Bedeutung dem 400 Meter langen und drei Meter tiefen Kanal spätestens Anfang des 20. Jahrhunderts abhanden ging.

Links: Auf Weltkarte zeigen!
Schlüsselwörter: Schiff, Kanal, Haus, Nyhavn 17
Bilddaten
Image sizes: 1500*1116px, 738kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 19970623-130500
Camera:
Position coordinates WGS84 LONG 12.5884652138°, LAT 55.6802233927°
Destination coordinates WGS84 LONG 12.5891706347°, LAT 55.6804033512° (Lille Standdtræde)
Air-line distance:
Bearing:
Author: Alexandra Medwedeff
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>