<< prev | top | list Algodones Dunes im Südosten Kaliforniens list | top | next >>
previous
Strasse durch die Algodones-Dünen
next.
Sackgasse in den Algodones-Dünen
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Algodones Dunes im Südosten Kaliforniens
Aufnahmestandort:

An der CA 78, Kalifornien, USA.

Beschreibung:

Die Algodones-Dünen (engl. Algodones Dunes) sind ein etwa 85 km langes und bis zu 10 km breites Dünenfeld im Südosten Kaliforniens (Imperial County). Sie liegen in etwa zwischen den Städten Niland im Nordosten und Los Algodones, einer der nördlichsten Städte Mexikos und verlaufen parallel zum Südwesthang der Chocolate Mountains. Sie sind ein Teil der Colorado-Wüste und weisen mit 25 mm durchschnittlichem Jahresniederschlag bei 18,3 °C Jahresmitteltemperatur vollarides Wüstenklima auf. Der Sand stammt vermutlich vom Strand des ehemaligen Cahuillasees im Imperial Valley. Die Dünen wurden vor allem von den starken Nordwestwinden im Winter geformt. Dabei sind die westlichen Dünen primär, und durch gröberen Sand geprägt. Im Osten liegen sekundäre Dünen aus feinem Sand, der permanent weiter nach Osten und unter die Bergkette getrieben wird.

Schlüsselwörter: sable, route, désert
Bilddaten
Image sizes: 2988*1957px, 2170kb
Origin: Scanned from analog diapositive slide
Date/Time: 19980809-000018
Camera:
Position coordinates:WGS84 LONG -115.133435726°, LAT 32.9848495209°
Destination coordinates;WGS84 LONG -115.154356956°, LAT 32.9802101548°
Air-line distance:
Bearing:
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>