../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.


Las Vegas, Sequoia NP, San Francisco - August 1998

<<< - Amerika 1998 Navigation - >>>

Las Vegas, Nevada, 21. August 1998

Den Konsum- und Sündentempel braucht man nicht näher vorzustellen. Überrascht hat mich aber der schnelle Wandel des Ganzen von 1996 auf 1998. Viele Hotels und Casinos waren neu, andere waren verschwunden. Und bei der Wiereinstellung der Bilder sehe ich in den Orthophotos von Google Maps dass 2008 wieder alles anders ausieht.

thumbnail
Eine Spielzeugstadt, zwischen Lego und Playmobil. Ein authentischer Nachbau einer mittelalterlichen Burg wäre wohl zu viel gewesen...
Format am Server: 850*560px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2958*1948px, 1843kB. link photo page.
thumbnail
Von der Ferne schaut es nett aus, aber beim näher hinsehen oder klopfen merkt man dass alles nur aus verputzem Styropor ist.
Format am Server: 824*549px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 824*549px, 421kB. link photo page.
thumbnail
Dicht gedrängt stehen hier verkleinerte Hochhäuser und eine recht autentische Freiheitsstatue.
Format am Server: 515*748px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 515*748px, 318kB. link photo page.
thumbnail
Dicht gedrängt stehen hier verkleinerte Hochhäuser und eine recht autentische Freiheitsstatue.
Format am Server: 850*558px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2946*1933px, 1958kB. link photo page.
thumbnail
Riesen grosse Cola-Flasche bei Nacht, von innen beleuchtet. Hier ist die World of Coca-Cola ungebracht, ein Museum zur huldigung der Marke...
Format am Server: 545*813px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 545*813px, 238kB. link photo page.
thumbnail
Dies ist das alte Wahrzeichen des Casino-Hotels bei Nacht.
Format am Server: 544*802px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 544*802px, 341kB. link photo page.

IS 15 und CA 58, 22. August 1998

Fahrt nach Westen...

thumbnail
Die Region Zzyzx im San Bernardino County, Kalifornien, ist der Sitz des Wüstenforschungszentrums der California State University. Angeschlossen ist ein hydrologisches Institut mit dem Namen Zzyzx Spring. Die Namen wurden 1984 durch das United States Board on Geographic Names bestätigt und stellen unter allen bestätigten Ortsnamen Amerikas den letzten im Alphabet dar. Erfunden wurde der Name Zzyzx von dem Hochstapler Curtis Howe Springer, der [...]
Format am Server: 850*570px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2898*1945px, 1976kB. link photo page.
thumbnail
Hier pfeift immer der Wind über die dürren Kuppen.
Format am Server: 815*540px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 815*540px, 342kB. link photo page.

Bären im Sequoia NP, 23. August 1998

Der Sequoia NP hat uns eigentlich nur Schrecken eingejagt. Angefangen hat es mit einem Abend wo ein Bärenjunges in den Toiletten herumkullert und dann ein ausgewachsenes Exemplar in unser Auto einbricht. So um 4h früh geht die Alarmanlage los. Da ich experimentierfreudig bin hatte ich es auch schon geschaft sie anzuwerfen und wusste somit auch wie man sie ausmacht: einsteigen und starten. Das mache ich auch in unterhose, barfüssig un ohne Brille. Nach getaner Arbeit will ich wieder vom Auto weg und ins Zelt doch ein Zeltnachbar schreit relativ wild herum, der Bär sei noch auf der anderen Seite des Autos. In der Tat, da stand er auf der Beifahrerseite und schaute mir über das Autodach in die Augen!

Anscheinend war ich doch noch so durch das plötzliche Aufwachen abgestumpft, dass mich das nur bedingt schreckte und die Fahrertüre von aussen möglichst laut zudonnerte. Der Bär wich hinter ein anderes Zelt aus. Der Zeltnachbar war noch immer unruhig und deutete auf mein Auto. Siehe da, hatte der Bär doch die Fensterscheibe der Hintertüre (inkl. Rahmen natürlich) einfach um ca. 60° heruntergeklappt! Notdürftig bog ich den Teil zurück und konnte feststellen wie schleissig moderne Autos konstruiert sind. Sogar die Scheibe blieb ganz. Im Bild sieht man das Resulatat, dicht war die Türe natürlich nicht mehr.

thumbnail
Der Sequoia NP hat uns eigentlich nur Schrecken eingejagt. Angefangen hat es mit einem Abend wo ein Bärenjunges in den Toiletten herumkullert und dann ein ausgewachsenes Exemplar in unser Auto einbricht. So um 4h früh geht die Alarmanlage los. Da ich experimentierfreudig bin hatte ich es auch schon geschaft sie anzuwerfen und wusste somit auch wie man sie ausmacht: einsteigen und starten. Das mache ich auch in unterhose, barfüssig un ohne Bril [...]
Format am Server: 527*783px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 527*783px, 322kB. link photo page.

Sequoia NP

Ich legte mich wieder zu Alexandra ins Zelt. Wo den sonst auch, wenn sogar Autos nicht mehr sicher sind? Am nächsten Morgen kam ein Ranger vorbei, mit Formularen in der Hand, "ja ob der Bär denn diese Nacht was angerichtet hätte?" Diese Aussage nahm mir mal ziemlich viel Wind aus den Segeln weil mir klar wurde, dass das völlig normal ist am Potwisha Campground! Na gut, ich fülle mit dem Ranger so ein Formular aus. Er fragt mich allen Ernstes ob der Bär eine Marke im Ohr hatte (!) und wenn ja welche Nummer denn draufstand (!!!). Ziemlich entsetzt habe ich die Kopie für die Autovermietung entgegen genommen.

Ich hatte dann doch noch die Geistesgegenwart zu fragen, warum sie da nichts machen. Die Antwort war genauso frustrierend wie die Geschehnisse selbst: man hat schon mehrmals die auffälligen Bären gefangen und in andere Gegenden gebracht, aber sie kommen immer wieder zurück. Meinen Vorschlag, sie nach Alaska zu bringen, lehnte der Ranger entrüstet ab. Die Bären würden die kalten Temperaturen nicht vertragen, denn es seien kalifornische Bären. Und man könne sie nicht einfach einschläfern da der Bär die kalifornische Bundesstaatflagge schmückt...

Wir schauen uns am Vormittag doch noch ein paar Sequoias an.

thumbnail
Das Auto ist das Mass der Dinge in Amerika, sogar in Nationalparks.
Format am Server: 807*521px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 807*521px, 409kB. link photo page.
thumbnail
Nach oben fehlt am Bild noch mehr als doppelt so viel an Höhe...
Format am Server: 570*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1968*2936px, 3308kB. link photo page.
thumbnail
In den Sequoias wimmelt es von Raupen, und sie fallen einfach von den Bäumen, meist auf Schultern oder gar Ausschnitte. Diese sind ebenfalls eine Plage: sie hinterlassen beissende Rötungen auf der Haut.
Format am Server: 531*817px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 531*817px, 373kB. link photo page.

San Francisco, California, 24. und 25. August 1998

Nach der Bären-Nacht sind wir froh eine Nacht bei Verwandten in Oakland unterzukommen. Die folgenden zwei Nächte verbringen wir wieder am Campground, am nördlichen Ende der Golden Gate Bridge. Der Campground ist gratis, man ist alleine und raltiv schnell in der Stadt. In der ersten recht dunstigen Nacht hören wir immer wieder Schiffshörner blasen, aber immer mit der selben Tonfolge und aus der selben Richtung. In der zweiten Nacht ist es klarer und man hört kein Blasen mehr. Dann wurde uns klar, dass nicht Schiffe sondern die Brücke die Töne von sich gab...

thumbnail
Meeting distant relatives...
Format am Server: 566*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1952*2932px, 2094kB. link photo page.
thumbnail
Meeting distant relatives...
Format am Server: 850*561px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2976*1963px, 1660kB. link photo page.
thumbnail
Anti-Tabak-Campagne im Stil der Malboro-Werbung (Cowboys in der untergehende Sonne) auf ein städtischen Linienbus älteren Semesters.
Format am Server: 818*524px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 818*524px, 392kB. link photo page.
thumbnail
Blick auf die Market Street und die Downtown von Twin Peaks.
Format am Server: 809*533px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 809*533px, 459kB. link photo page.
thumbnail
Blick auf die Market Street und die Downtown von Twin Peaks.
Format am Server: 850*565px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2952*1963px, 2414kB. link photo page.
thumbnail
Die Strasse ist hier mit über 16° Neigung etwas weniger steil als die Filbert Street am Russian Hill. Im Gegensatz zu dieser herrscht auf der Kearny Street fahrverbot. Ich konnte es mir trotzdem nicht nehmen lassen dort zu fahren, das Photo wurde aus dem Auto geschossen. Dieser Abschnitt befindet sich zwischen der Vallejo Street und dem Broadway (quert unten im Bild). Oben bei der Vallejo St. gibt es einen Durchgang für Fussgänger, aber Autos [...]
Format am Server: 565*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1964*2956px, 2231kB. link photo page.
thumbnail
Während des schweren Erdbebens 1906 stand erst der Stahlrahmen des Hauses und er hilt dem Beben stand. Von 1958 bis 1972 wurde es Columbus Tower genannt. Francis Ford Coppola hat das Haus gekauft.
Format am Server: 562*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1956*2956px, 2157kB. link photo page.
thumbnail
Die Transamerica Pyramid ist der größte und auffälligste Wolkenkratzer der Skyline von San Francisco. Er ist 260 Meter hoch und beherbergt 48 Stockwerke mit Verkaufs- und Büroräumen. Die Bauarbeiten an dem Gebäude begannen 1969 und wurden 1972 beendet. Von 1972 bis 1974 war die Transamerica Pyramid der höchste Wolkenkratzer westlich des Mississippi, wurde jedoch schließlich vom Aon Center in Los Angeles übertroffen. William Pereira war d [...]
Format am Server: 570*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1972*2940px, 2377kB. link photo page.
thumbnail
Mit klassischen aussenliegenden amerikanischen Feuerleitern, aber chinesischem Baustil.
Format am Server: 539*812px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 539*812px, 421kB. link photo page.
thumbnail
Auch Limousinen müssen abgeschleppt werden, das ist aber nicht so einfach... Scheint jedenfalls gerade noch auf den Abschleppwagen zu passen...
Format am Server: 816*546px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 816*546px, 436kB. link photo page.
thumbnail
Hier werden ganz normale US-amerikanische Einfamilienhäuser errichtet. Dann braucht man sich nicht mehr wundern, warum bei Stürmen dort alle Häuser flach liegen.
Format am Server: 821*543px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 821*543px, 436kB. link photo page.
thumbnail
Riesige Fische und Holzbalken als Pommes Frites ragen aus den Fenstern über dem Imbis-Restaurant.
Format am Server: 814*536px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 814*536px, 403kB. link photo page.
thumbnail
Die Seelöwenkolonie, die man vom umliegenden Kai aus beobachten kann, hat sich im Winter 1989/90 am Dock K etabliert. Nach einem Erdbeben am 17. Oktober 1989 gab es Erneuerungsarbeiten an der Steganlage. In dieser bootsfreien Zeit siedelten sich die ersten Seelöwen am Pier an, obwohl ein direkter Zusammenhang mit dem Beben wissenschaftlich nie nachgewiesen werden konnte. Über die nächsten Monate verließen die Seelöwen ihren bisherigen Stamm [...]
Format am Server: 850*565px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2916*1939px, 2108kB. link photo page.
<<< - Amerika 1998 Navigation - >>>


Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.

Valid XHTML 1.0 Strict