../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Berlin und Potsdam - Oktober 2000

Anlass der Reise war ein Vortrag zusammen mit Andreas Neumann am Rand der Intergeo 2000 in Berlin. Unser Vortrag fand in Potsdam statt, in einer kunterbunten Session, aber man muss halt klein anfangen. Während der Konferenz und im Anschluss daran besuchten wir Berlin und Potsdam.

⇒ Beschreibung des Abschnitts

Berlin.

thumbnail
Es geht mehr oder weniger direkt vom Nachtzug zum Vortrag.
Format am Server: 572*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1343*1996px, 1727kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 650*432px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 650*432px, 147kB. link photo page.
thumbnail
Die ersten fertigen Hochhäuser schauen noch recht steril aus.
Format am Server: 850*578px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1966*1338px, 221kB. link photo page.
thumbnail
Die 16 Tonnen schwere Weltzeituhr wurde am 30. September 1969 feierlich der Öffentlichkeit übergeben.
Format am Server: 566*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 999*1500px, 989kB. link photo page.
thumbnail
Werbung für die Internationale Gartenschau 2000 in Tulln, Österreich.
Format am Server: 586*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1279*1854px, 282kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 560*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1956*2968px, 1940kB. link photo page.
thumbnail
Das Gebäude wurde zwischen 1861 und 1869 von Hermann Friedrich Waesemann erbaut. Vorbild für die Architektur war das Rathaus in Thorn in Westpreussen. Die Architektur des Turms wurde an die Türme der Kathedrale von Laon in Frankreich angelehnt.
Format am Server: 850*555px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2997*1957px, 2902kB. link photo page.
⇒ Beschreibung des Abschnitts

Potsdam.

thumbnail
Die Glienicker Brücke verbindet über die Havel hinweg die Städte Berlin (Ortsteil Wannsee des Bezirks Steglitz-Zehlendorf) und Potsdam, Stadtteil Berliner Vorstadt. Ihren Namen verdankt sie dem in der Nähe gelegenen ehemaligen Gut Klein Glienicke, an dessen Stelle heute das Schloss Glienicke liegt. Weltweit bekannt wurde die Glienicker Brücke durch den spektakulär inszenierten dritten und letzten Agentenaustausch am 11. Februar 1986.
Format am Server: 850*530px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2839*1770px, 2142kB. link photo page.
thumbnail
Bekannt geworden ist Cecilienhof als Tagungsort der Potsdamer Konferenz, die hier vom 17. Juli bis 2. August 1945 stattfand. Der mit der Planung und Leitung beauftragte Architekt Paul Schultze-Naumburg entwarf nach den Wünschen des Kronprinzenpaars ein Gebäude im Stil englischer Landsitze. Backstein und Fachwerkelemente aus dunkler Eiche dominieren die Außenfassaden. Außergewöhnlich sind die 55 Schornsteine auf den Dächern im Tudorstil, von [...]
Format am Server: 550*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1936*2992px, 2490kB. link photo page.
thumbnail
Der letzte Schlossbau der Hohenzollern wurde unter Kaiser Wilhelm II. für seinen Sohn Kronprinz Wilhelm und dessen Gemahlin Cecilie, aus dem Haus Mecklenburg-Schwerin, errichtet. Nach Plänen des Architekten Paul Schultze-Naumburg entstand in den Jahren 1914 bis 1917 ein feudales Gebäudeensemble im englischen Landhausstil. Bekannt geworden ist Cecilienhof als Tagungsort der Potsdamer Konferenz, die hier vom 17. Juli bis 2. August 1945 stattfand [...]
Format am Server: 850*569px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2949*1975px, 2719kB. link photo page.
thumbnail
Im Potsdamer Neuen Garten, dicht am Ufer des Heiligen Sees, ließ Friedrich Wilhelm II. in den Jahren 1787–1792 das Marmorpalais errichten. Die Architekten Carl von Gontard und ab 1789 der Erbauer des Brandenburger Tors in Berlin, Carl Gotthard Langhans, schufen ein Schlossgebäude im Stil des Frühklassizismus. Das "neue Haus" war dem Privatleben des musisch begabten Königs vorbehalten. Der Neffe und Nachfolger des kinderlos geblieb [...]
Format am Server: 850*538px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2910*1841px, 1967kB. link photo page.
thumbnail
Der Eiskeller, 1791/92 als Pyramide nördlich in der Sichtachse des Marmorpalais errichtet, diente zum Frischhalten der Lebensmittel. Im Winter wurde dem nahen Heiligen See Eis entnommen und in der untersten Etage des circa 5 Meter in den Boden gehenden Kellers gelagert.
Format am Server: 850*560px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2967*1954px, 2448kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 518*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1176*1929px, 548kB. link photo page.
thumbnail
Hier gibt es viel verlassene und verkommen Residenzen, aber auch einige herausgeputzte mit der nötigen Spielzeugausrüstung.
Format am Server: 850*559px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1998*1315px, 779kB. link photo page.
thumbnail
Die evangelische Friedenskirche im Schlosspark Sanssouci in Potsdam liegt im so genannten Marlygarten gleich am Grünen Gitter. Auf Wunsch und unter naher Beteiligung des künstlerisch begabten preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. wurde die Kirche nach Plänen des Hofarchitekten Ludwig Persius gebaut. Der ganze Komplex ist oberitalienischen Klosterbauten nachempfunden.
Format am Server: 409*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1440*2992px, 1528kB. link photo page.
thumbnail
In den Nischen der Mauern sind Feigenbäume gepflanzt, die im Winter mit Glastüren vor der Kälte geschützt werden können.
Format am Server: 850*663px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1704*1329px, 651kB. link photo page.
thumbnail
In den Nischen der Mauern sind Feigenbäume gepflanzt, die im Winter mit Glastüren vor der Kälte geschützt werden können.
Format am Server: 850*561px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2985*1969px, 2541kB. link photo page.
thumbnail
In den Nischen der Mauern links und rechts der Treppen sind Feigenbäume gepflanzt, die im Winter mit Glastüren vor der Kälte geschützt werden können. Der eingeschossige Hauptbau nimmt mit seinen angrenzenden Seitenflügeln fast die gesamte Breite der obersten Terrasse ein.
Format am Server: 850*561px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2973*1961px, 2374kB. link photo page.
thumbnail
Über dem mittleren Rundbogenfenster ist der Name des Schlosses in (damals) vergoldeten Bronzelettern angebracht. Zwischen den fast bodentiefen Rundbogenfenstern stützen sechsunddreißig paarweise angeordnete Atlanten das Gebälk. Die Sandsteinfiguren des Bildhauers Friedrich Christian Glume stellen Bacchanten und Bacchantinnen dar und wurden 1746 aus roh versetzten Steinblöcken vor Ort ausgearbeitet.
Format am Server: 850*566px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1987*1324px, 1627kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 650*434px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 650*434px, 303kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*560px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2008*1322px, 1987kB. link photo page.
thumbnail
Das Chinesische Haus, oder auch Chinesisches Teehaus genannt, ist ein Gartenpavillon im Park Sanssouci in Potsdam. Friedrich der Große ließ das Gebäude zur Ausschmückung seines Zier- und Nutzgartens etwa siebenhundert Meter südwestlich des Sommerschlosses Sanssouci errichten. Mit der Planung wurde der Baumeister Johann Gottfried Büring beauftragt, der nach Skizzen des Königs in den Jahren 1755 bis 1764 einen Pavillon im Zeitgeschmack der C [...]
Format am Server: 850*566px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2964*1972px, 2538kB. link photo page.
⇒ Beschreibung des Abschnitts

Berlin.

thumbnail
Die Installation ist nicht besonders originell.
Format am Server: 850*581px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 863*590px, 432kB. link photo page.
thumbnail
Andi mitten in der "Kunst".
Format am Server: 850*561px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2001*1320px, 1211kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*582px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 861*590px, 407kB. link photo page.
thumbnail
Der 1894 bis 1905 nach Plänen von Julius Raschdorff in Anlehnung an die italienische Hochrenaissance und den Barock errichtete Dom gehört zu den bedeutendsten protestantischen Kirchenbauten in Deutschland. Das denkmalgeschützte Gebäude besteht aus der zentralen Predigtkirche unter der Kuppel sowie der Tauf- und Traukirche. Das Hauptportal liegt am Lustgarten. Im Hintergrund der Fernsehturm vom Alexanderplatz.
Format am Server: 850*556px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2985*1954px, 2254kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 561*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1320*2000px, 1890kB. link photo page.
thumbnail
Das Baukonzept sah die Aufstellung von großen Reiterstandbildern auf den Wangen der Freitreppe vor. Das 1842 fertiggestellte Standbild "Kämpfende Amazone" von August Kiss wurde auf die rechte Seite der Freitreppe platziert. Es zeigt in hoher Expressivität eine Amazone, die versucht, mit einer Lanze den Angriff eines Panthers abzuwehren.
Format am Server: 667*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1536*1957px, 1137kB. link photo page.
thumbnail
Die Jungfernbrücke im Berliner Ortsteil Mitte ist die älteste noch erhaltene Brücke der Stadt und zugleich die einzige der früheren insgesamt neun baugleichen Klappbrücken. Sie überspannt den Spreearm Kupfergraben und verbindet die Strassen Friedrichsgracht und Oberwasserstraße.
Format am Server: 850*559px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2003*1318px, 1699kB. link photo page.
thumbnail
Der Kontrollpunkt war einer der drei durch die Amerikaner genutzten alliierten Kontrollpunkte. Er wurde nach dem dritten Buchstaben gemäß dem Internationalen Buchstabieralphabet (Alpha, Bravo, Charlie, etc.) benannt. Noch vor der Wiedervereinigung wurde am 22. Juni 1990 der Kontrollpunkt im Rahmen einer Gedenkfeier abgebaut. Am 13. August 2000 wurde eine originalgetreue Rekonstruktion der ersten Kontrollbaracke enthüllt. Die aufgestapelten San [...]
Format am Server: 850*559px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2005*1318px, 1578kB. link photo page.
thumbnail
Der Checkpoint Charlie war einer der bekanntesten Berliner Grenzübergänge durch die Berliner Mauer zwischen 1961 und 1990. Er verband in der Friedrichstraße zwischen Zimmerstraße und Kochstraße (beim gleichnamigen U-Bahnhof) den sowjetischen mit dem US-amerikanischen Sektor und damit den Ost-Berliner Bezirk Mitte mit dem West-Berliner Bezirk Kreuzberg. Der Kontrollpunkt wurde im August 1961 in Folge des Mauerbaus eingerichtet, um die Grenzü [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3072*2048px, 2167kB. link photo page.
thumbnail
Als Mauerspechte wurden im Volksmund Menschen bezeichnet, die nach dem Mauerfall 1989 die Berliner Mauer bearbeiteten und zerkleinerten.
Format am Server: 850*557px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2003*1313px, 1856kB. link photo page.
thumbnail
Das stahl- und glasdominierte Ensemble beinhaltet das ovale Forum, das sich als Teil des öffentlichen Stadtraumes versteht und daher nicht von den umliegenden Straßen getrennt ist. Die Dachkonstruktion stellt eine spektakuläre Ingenieursleistung dar. Ein aufgefächertes Zeltdach aus Stoffbahnen ist mit Zugankern an einem Stahlring befestigt, der auf den umliegenden Gebäuden aufliegt. Es soll eines der Wahrzeichen Japans, den heiligen Berg Fuj [...]
Format am Server: 553*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1952*3000px, 2686kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 528*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1188*1911px, 362kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*561px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2000*1319px, 735kB. link photo page.
thumbnail
Der Bahntower (eigene Schreibweise BahnTower) ist der Sitz der Dachgesellschaft der Deutschen Bahn in Berlin. Das Gebäude steht am Potsdamer Platz und bildet den östlichen Abschluss des Sony Centers. Es hat eine Gesamthöhe von 103 Metern und verfügt über 26 Etagen.
Format am Server: 553*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1960*3012px, 1898kB. link photo page.
thumbnail
Renzo Piano war an der Planung zur Neubebauung des Potsdamer Platz.
Format am Server: 551*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1940*2992px, 1265kB. link photo page.

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.