<< prev | top | list Gotische Gewölbe auf arabischen Doppelbögen list | top | next >>
previous
Schiff der Kathedrale von Córdoba
next.
Arabisches Deckengewölbe in der Erweiterung von Al-Hakem II
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Gotische Gewölbe auf arabischen Doppelbögen
Aufnahmestandort:

Im Inneren der ehemaligen Moschee von Córdoba (جامع قرطبة).

Beschreibung:

Die einschneidendste Veränderung der maurischen Moschee kam mit Billigung des Habsburger Kaisers Karl V. (Karl I. von Spanien) zustande. Hierbei wurden im mittleren Teil die Säulen entfernt, um Platz für ein Kirchengebäude im Plateresken Stil (ein architektonischer Stil der spanischen Renaissance) zu schaffen.

Als Karl V. das Ergebnis sah, soll er gesagt haben: "Ich wusste nicht, um was es sich hier handelte. Denn wenn ich es gewusst hätte, hätte ich nicht erlaubt, dass man Hand an das alte Gebäude legt. Ihr habt getan was möglich war, etwas erbaut, was es andernorts schon gibt, und dafür habt ihr etwas zerstört, was einmalig in der Welt war". Es ist jedoch nicht sicher, ob dieser Ausspruch wirklich Karl zuzuschreiben ist.

Weitere geplante Veränderungen des Säulenwaldes kamen wegen Geldmangels nicht zustande.

Bilddaten
Image sizes: 1024*768px, 513kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20031005-143413
Camera: Canon PowerShot A40
Iso: 50
Speed: 0.4s
Aperture: F2.8
Focal length: 5.4mm
Aperture: 36mm
Destination coordinates;WGS84 LONG -4.77958649397°, LAT 37.8786854464°, coordinates may be inaccurate!
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>