../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.


Samaria Schlucht auf Kreta - April 2005

<<< - Kreta 2005 - >>>

Beginn der Woche in Kreta:

Samaria Schlucht;.

thumbnail
Kuriose Flugroute: Wien, Innsbruck, Heraklion.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 980kB. link photo page.
thumbnail
Flug mit Sonnenaufgang über den Wolken.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1105kB. link photo page.
thumbnail
An allen Strassen Kretas zu finden: Häuschen oder nachgebildete kleine Kirchen, die an Unfälle oder sonstige denkwürdige Ereignisse erinnern oder vor möglichen Unheil warnen oder schützen sollen. Man könnte sie mit unseren manchmal zu sehenden Holzkreuzen vergleichen. Sie sind ausgestattet mit Kerzen oder Heiligenbildern.
Format am Server: 850*570px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1024*687px, 240kB. link photo page.
thumbnail
Wir bewegen uns hier von Norden auf den Hauptkamm in Westkreta zu, es ist dies die letzte grosse Ortschaft vor Omalos.
Format am Server: 850*555px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1024*669px, 306kB. link photo page.
thumbnail
Es handelt sich hierbei um ein Polje im Karstgebiet.
Format am Server: 850*550px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1024*663px, 209kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1522kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*572px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1024*689px, 174kB. link photo page.
thumbnail
Hier führt ein Weg hoch, trotzdem ist der Aufstieg im Kalkschotter beschwerlich. Wir wollten ursprünglich von der anderen Seite wieder raufkommen und hier runtergehen, doch es kam anders...
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1395kB. link photo page.
thumbnail
Einfacher aber mühsam zu besteigender Kalkberg.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1079kB. link photo page.
thumbnail
Die Samaria-Schlucht ist relativ einfach zu durchschreiten. Nach dem Start in Xilóskalo zweigt der obere Teil erst in die eigentliche Schlucht ein und dabei muss über einen steilen Hang abgestiegen werden, hier ist allerdings ein breiter, mit Natursteinen gepflasterter Weg angelegt. Trotzdem oder gerade deswegen kann man hier leicht verknöcheln, besonders wenn man zusätzlich einen schweren Rucksack für weitere Touren entlang der Südküste m [...]
Format am Server: 610*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1080*1504px, 1007kB. link photo page.
thumbnail
Am Weg bergab hängt sich die Last noch mehr an. Wir haben für weitere zwei Tage ziemlich viel mit. Sinnloserweise schleppen wir sogar Wasser nach Agia Roumeli.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1539kB. link photo page.
thumbnail
Schön internationalisiert anhand eines Wasserhahns und einer Bank.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1506kB. link photo page.
thumbnail
Normalerweise ist es hier trocken, aber es hat die Tage zuvor geregnet.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1233kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1525kB. link photo page.
thumbnail
Querung eines Seitenarms der Samariaschlucht auf ca. 400hm, ab hier gibt es öfters im Schluchtverlauf.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1238kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1660kB. link photo page.
thumbnail
Die Gemeine Drachenwurz oder auch Schlangenwurz ist eine während der Blütezeit sehr auffällige Pflanze aus der Familie der Aronstabgewächse. Sie gehört zu den größten und spektakulärsten der europäischen Araceen. Die Gemeine Drachenwurz ist eine ausdauernde, 60 bis 120 Zentimeter hoch werdende krautige Pflanze. Die Blätter sind fußförmig in neun bis 15 Abschnitte zerteilt. Diese sind elliptisch oder länglich lanzettlich. Die Blattsti [...]
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1317kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1196kB. link photo page.
thumbnail
Dracunculus vulgaris is a species of aroid in the genus Dracunculus and is known variously as the Dragon Arum, the Black Arum, the Voodoo Lily, the Snake Lily, the Stink Lily, the Black Dragon, Dragonwort, and Ragons. In Greece, part of its native range, the plant is called Drakondia, the long spadex being viewed as a small dragon hiding in the spathe. It is native to the Balkans, extending as far as Greece, Crete and the Aegean Islands, and also [...]
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1496kB. link photo page.
thumbnail
Dracunculus vulgaris est une espèce de plante de la famille des Araceae, proche du genre Arum. Elle est aussi appelée Serpentaire commune, Petit dragon commun ou Gouet serpentaire. Originaire du l'Europe méditerranéenne jusqu'en Crète et Turquie. Il pousse naturellement aussi bien en terrain aride que sous le couvert de feuillus. De croissance rapide, il à une taille de 0,6 – 1,2 m de haut. La plante présente une grosse tige mo [...]
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1421kB. link photo page.
thumbnail
Kardî (bi latînî, Arum maculatum), pincarek mîna siyaleyê (ispenax) ye. Du cureyên xwe hene. Kardîyê erdan yî pelç biçûke û pelçê xwe çirtikçirtikî ne. Kardîyê zinaran yî pelç gir û direjtir e. Kardî xamxamî nayê xwarin. Nolanî şîva siyaleyê dikelînin. Zêde tirş tevlî dikin ku tirşbûna xwe kêm be, devî mirov digidgidîne. Ku kardî qert dibe di ortê de pelçeka mihor vedibe û di orta pelçê de nêriyeke mi [...]
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1440kB. link photo page.
thumbnail
Smocza lilia (Dracunculus vulgaris Schott) – gatunek rośliny z rodziny obrazkowatych, czasem znany także jako Voodoo lily ("lilia voodoo"). Pochodzi z Europy południowej (Bałkany, Cypr), występuje obecnie również w USA w stanach Oregon, Kalifornia i Tennessee, a także na wyspie Puerto Rico. Roślina osiąga do półtora metra wysokości, nie ma wielkich wymagań glebowych, może też rosnąć zarówno na stanowiskach nasłonec [...]
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1210kB. link photo page.
thumbnail
Hier kann man sich aber eh nicht verlaufen.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1408kB. link photo page.
thumbnail
Hier wird es langsam wieder etwas enger.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1315kB. link photo page.
thumbnail
Das Dorf wurde mit der Errichtung des Nationalparks geräumt. Heute ist hier nur ein Teil der NP-Veraltung anzutreffen. Geblieben sind Mauern und Olivenbäume.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1107kB. link photo page.
thumbnail
Die Schlucht wurde 1962 verstaatlicht und der Ort geräumt. Heute sind nur im oberen Teil Häuser erhalten und dienen Verwaltungszwecken. Die Bäume werden aber weiter gepflegt.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1461kB. link photo page.
thumbnail
Das Dorf steht auf einer Konglomeratschicht, die wieder vom Fluss angefressen wird. So stürzen Felder und Bäume wieder ins Wasser.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1646kB. link photo page.
thumbnail
Zugang zur ersten Verjüngung.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1217kB. link photo page.
thumbnail
Weitere Verengung, dieser Abschnitt ist recht lang und er wird progressiv enger. Vor der Eisernen Pforte gibt es noch mal eine Öffnung, danach verbreitert sich das Tal bis Agia Roumeli.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 867kB. link photo page.
thumbnail
Les gorges se retrécissent progressivement en amont des Ports de Fer (Sideroportes).
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 918kB. link photo page.
thumbnail
Oleander wächst überall in der Samaria-Schlucht.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1375kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist die Schlucht eng, wirkt aber noch nicht besonders tief.
Format am Server: 768*1024px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 768*1024px, 565kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 733kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist die Schlucht eng, und wird progressiv tiefer und enger.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 902kB. link photo page.
thumbnail
Die Sonne fällt in der Mittagszeit senkrecht in die Schlucht. Ein Vorgeschmack zu dem, was uns an der Südküste erwarten wird.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1353kB. link photo page.
thumbnail
Nicht überall sind die Seitenwände stabil. Im Vordergrund links sieht man auch, dass hier bei Regen ziemlich viel Gestein mit abfahren muss. Blick flussabwärts.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 821kB. link photo page.
thumbnail
Blick flussaufwärts.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1004kB. link photo page.
thumbnail
Hier wurden massive Kalkbänke, die Verwerfungen aufweisen, senkrecht durch den Samariafluss angeschnitten. Die Schnittflächen sind teilweise aalglatt.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1240kB. link photo page.
thumbnail
Mit guter Ausrüstung sind diese Stege in der Regel zum Queren des Bachs nicht nötig, aber hier kommen leider auch Sandaletten-Touristen vorbei.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 910kB. link photo page.
thumbnail
Terrine de Canard à l'Armagnac. Man gönnt sich ja sonst nix in kargen Landschaften... Champion ist eine französische Supermarktkette. Supermärkte sind auf Kreta ziemlich selten...
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1179kB. link photo page.
thumbnail
Teilweise bleibt nur ein schmales Band zwischen Felswand und Fluss zum Gehen. Blick flussabwärts.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1307kB. link photo page.
thumbnail
Hier wurden massive Kalkbänke, die Verwerfungen aufweisen, senkrecht durch den Samariafluss angeschnitten. Die Schnittflächen sind teilweise aalglatt.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1472kB. link photo page.
thumbnail
Die Samaria-Schlucht verjüngt sich mehrmals, aber kurz vor der bekanntesten Engstelle treten die Wände progressiv zusammen, dies produziert ebenfalls einen krassen Eindruck. Das Gestein ist hier dunkel und weist weisse Streifen auf, im unteren Bereich sind kleine Faltungen zu sehen. Vorne sieht man zwei Wanderer. Die Oberkante der Schlucht ist hier nicht mal im Bild.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1474kB. link photo page.
thumbnail
Die Schlucht ist nicht so eng wie es aussehen mag, der grosse Stein links liegt einfach so im Flussbett.
Format am Server: 393*600px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 393*600px, 221kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist alles streng vertikal, was sonst wo gangbar wäre: man sieht hier auf die Einmündung eines Seitenbachs!
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 822kB. link photo page.
thumbnail
Man sieht hier auf die Einmündung eines Seitenbachs! Hier ist alles streng vertikal, was sonst wo gangbar wäre.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 825kB. link photo page.
thumbnail
Die Bankungen des Kalks sind hier wie eine Torte durchgeschnitten.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 737kB. link photo page.
thumbnail
Das Wasser ist glasklar, aber der Untergund hat eine kuriose Färbung: die grossen Blöcke sind Kalk und haben gelbliche Algen angesetzt, der feinere Schotter im Bachbett sind eingeschwemmte kristalline Reste, welche blau schimmern.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1233kB. link photo page.
thumbnail
Der bekanntste Teil der Schlucht ist hier im Bild, hier stehen die Seitenwände im unteren Bereich bis zu sechs Meter beisammen, während es nach oben einige hundert Meter in die Höhe geht. Blick Richtung Schluchtausgang.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 776kB. link photo page.
thumbnail
Der bekanntste Teil der Schlucht ist hier im Bild, hier stehen die Seitenwände im unteren Bereich bis zu sechs Meter beisammen, während es nach oben einige hundert Meter in die Höhe geht. Blick Richtung Schluchtausgang.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 713kB. link photo page.
thumbnail
Die Rohre versorgen Agia Roumeli weiter unten mit Wasser welches aus Seitentälern der Samaria-Schlucht abgeleitet wird.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 975kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist der Kalk dünner gebankt und brüchiger.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1273kB. link photo page.
thumbnail
Spärliche Vegetation hält sich hier oben.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 817kB. link photo page.
thumbnail
Unten ist das Wasser, oben der Schluchtrand in der Sonne. Die Samaria-Schlucht (griechisch Φαράγγι της Σαμαριάς) im Westen der griechischen Insel Kreta ist mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas. Sie führt aus über 1200 m Höhe fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer. An Länge wird die Samaria-Schlucht durch die Verdonschlucht in Frankreich mit über 20 Kilometern Länge und der Tara-Schluc [...]
Format am Server: 741*3000px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 741*3000px, 987kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 762kB. link photo page.
thumbnail
Rückblick nach Norden. Während der Befreiungskämpfe der Griechen gegen die osmanische Herrschaft im 19. Jahrhundert war die Schlucht von großer strategischer Bedeutung: Sie diente Rebellen als Versteck und Stützpunkt und konnte trotz mehrfacher Versuche nie eingenommen werden. Während des Zweiten Weltkrieges und der Besetzung der Insel Kreta durch die Deutschen Ende Mai 1941 floh die griechische Regierung, bestehend aus König Georg II. und [...]
Format am Server: 663*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1240*1589px, 1028kB. link photo page.
thumbnail
Unten ist das Wasser, oben der Schluchtrand in der Sonne. Die Samaria-Schlucht (griechisch Φαράγγι της Σαμαριάς) im Westen der griechischen Insel Kreta ist mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas. Sie führt aus über 1200 m Höhe fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer. An Länge wird die Samaria-Schlucht durch die Verdonschlucht in Frankreich mit über 20 Kilometern Länge und der Tara-Schluc [...]
Format am Server: 261*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 897*2919px, 1324kB. link photo page.
thumbnail
Hier wurde wild geschoben, gestaucht und gekippt.
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1200*1600px, 1537kB. link photo page.
thumbnail
Die Fähre Daskalogiannis der ANENDYK-Linie verbindet Agia Roumeli mit Sfakia.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1021kB. link photo page.
thumbnail
Zurück in der Zivilisation am Libyschen Meer. Der Ort ist nur über den Wasserweg oder über Wanderwege zu erreichen. Trotzdem befinden sich ein paar Autos im Ort, diese stammen aber Grossteils von Heimaturlaubern (vom griechischen Festland). Im Bild die Fähre Daskalogiannis der ANENDYK-Linie.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1600*1200px, 1001kB. link photo page.
<<< - Kreta 2005 - >>>


Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.

Valid XHTML 1.0 Strict