<< prev | top | list Macellum in Pompeji list | top | next >>
previous
Römische Mantelbauweise Opus Incertum
next.
Blick über das Forum von Pompeji
websize photograph

Bildbeschreibung
Titel: Macellum in Pompeji
Aufnahmestandort:

Beim Forum in Pompei.

Beschreibung:

In der Nordostecke des Forums befand sich das Macellum von Pompeji. Im Zuge der Umbauten des Forums im 2. Jahrhundert v. Chr. hatte das Forum seine Funktion verändert. Es war nun nicht mehr, wie vormals üblich, der zentrale Marktplatz der Stadt. Diese Aufgaben übernahmen andere Plätze. Einer dieser Orte war das Macellum. Am Beginn des 1. Jahrhunderts wurde der Bau von Grund auf erneuert, während des Erdbebens von 62 n. Chr. jedoch stark zerstört. Im Zentrum der Halle befand sich eine Tholos, an der Kopfseite (Westen) drei Räume, im mittleren konnte ein Platz für den Kaiserkult lokalisiert werden. Auch im Vorgängerbau gab es vermutlich schon einen Kultbereich für den Gott der Händler, Merkur. Im Macellum wurde in erster Linie mit Lebensmitteln, vor allem mit Fleisch und Fisch gehandelt. Es wurden zahlreiche Reste von Knochen und Gräten, aber auch von Stallungen gefunden. In den tabernae an Nord- und Ostseite fand man Reste von Obst, Getreide und Backwaren. Nach dem Untergang Pompejis wurden aus dem Kultraum in der Mitte der Westseite durch einen Mauerdurchbruch ein Teil des dortigen Statuenbestandes geborgen.

Die Fläche südlich des Macellums war lange Zeit nicht mit öffentlichen Gebäuden, sondern mit Privathäusern bebaut. Dies war wohl vor allem deshalb unproblematisch, weil die zum Forum hin gelegene Häuserfront aus (in die Wohnhäuser integrierten) tabernae bestand. Somit konnten es sich die reichen Familien, denen die Grundstücke in dieser besten Lage gehörten, noch bis in die frühe Kaiserzeit leisten, hier zu wohnen. Erst in dieser Zeit wurden die Privathäuser zugunsten repräsentativer öffentlicher Gebäude aufgegeben. Neben dem Macellum wurde ein kleineres Heiligtum zu Ehren der Kaiserfamilie errichtet. Dem schloss sich ein kleiner Tempel des Genius Augusti an, was zumindest eine fragmentierte Inschrift nahe legt. Gestiftet wurde das Heiligtum von der Priesterin Mamia.

Links: Auf Weltkarte zeigen!
Schlüsselwörter: Markt, römisch
Bilddaten
Image sizes: 2496*1664px, 1089kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20060523-111456
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 100
Speed: 1/250s
Focal length: 18.0mm
Aperture: 29mm
Position coordinates WGS84 LONG 14.4848889112°, LAT 40.7500976821°
Destination coordinates WGS84 LONG 14.4851410389°, LAT 40.7500773626°
Air-line distance:
Bearing:
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>