../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Ausflug nach Neapel - Mai 2006

<<< - Golfo di Napoli 2006 - >>>

Was man über diese Stadt alles an Ungeheuerlichkeiten liest... Nichts davon scheint war, es ist eine normale Grossstadt, gepaart mit italienischen Verhältnissen. Es gelten also die üblichen Vorsichtsmassnahmen und als Tourist braucht man nicht mehr zu befürchten als woanders. Der Hintergrund ist leicht erklärt: die lokale Mafia lebt zu grossen Teilen vom Tourismus, es liegt als nicht in deren Interesse, den Fremdenverkehr nachhaltig zu verstören.

Wir sind auch durch hintere dunkle Gassen marschiert, dort wird es eng und bedrückend (wenn man bedenkt, dass dort tatsächlich noch Menschen wohnen), aber von den wahren Problemen der Stadt bekommt man als kurzweiliger Gast nichts mit. Wir sind jedenfalls etwas planlos durch die Stadt gewandert, es gäbe auch die Möglichkeit mit Standseilbahnen auf höher gelegene Aussichtspunkte zu fahren, aber die Sicht war eher schlecht, also haben wir das bleiben lassen. Anreise mit der Circumvesuviana ab Sorrento, aber mit den Auto wäre auch kein Problem, wenn man sich der süditalienische Fahrweise anpasst, dessen oberste Regeln sind:

Diese beiden Regeln widersprechen fundamental dem Gehabe nordeuropäischer Autofahrer. Leider. Denn befindet sich ein Deutscher unter 200 Autos zwischen Neapel und Amalfi, bricht der Verkehr zusammen.

Rückfahrt mit dem Schiff, das ist empfehlenswert, weil man eine ganz andere Perspektive geniessen kann (die Circumvesuviana fährt fast immer durch dicht verbautes Gebiet, man sieht also kaum was). Es gibt private Fähren von Neapel nach Sorrento und andere Küstenorte, aber am einfachsten zu durchschauen sind die Fahrpläne des Metro-del-Mare. Diese Schiffe fahren seltener als der Zug und sind etwas teurer, aber wie gesagt ein feines Erlebnis.

thumbnail
Unter Karl I. von Anjou im 13. Jahrhundert angelegte Stadtburg, im 15. Jahrhundert komplett umgestaltet. In der Sala dei Baroni (Saal der Barone) tritt heute der Stadtrat Neapels zusammen, im Westflügel der Burg ist das Museo Civico (Museum zur Stadtgeschichte Neapels) untergebracht. Das Renaissance-Portal wurde also erst reichlich später zwischen die beiden Türme aus dem Mittelalter gestellt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1852kB. link photo page.
thumbnail
Das Renaissance-Portal wurde erst reichlich später zwischen die beiden Türme aus dem Mittelalter gestellt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1032kB. link photo page.
thumbnail
Dachkuppelkonstruktion aus Stahl und Glas des Konsumtempels. Es war eine der weltweit ersten großen Einkaufspassagen, die Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Vorbild der Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II errichtet wurde.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1664*2496px, 1855kB. link photo page.
thumbnail
Dachkuppelkonstruktion aus Stahl und Glas des Konsumtempels. Es war eine der weltweit ersten großen Einkaufspassagen, die Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Vorbild der Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II errichtet wurde.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1664*2496px, 1977kB. link photo page.
thumbnail
Die Galeria Umberto I war eine der weltweit ersten großen Einkaufspassagen, die Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Vorbild der Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II errichtet wurde. Die Bögen über den Eingängen zeigen teilweise märchenhafte Szenen, Skulpturen erheben sich von einem goldenen Hintergrund. Einige Pflanzen am Bild sind echt...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1296kB. link photo page.
thumbnail
Hier erkennt man die monumentale Höhe der Galerien, sie geht über drei nicht niedrige Stockwerke. Die Galeria Umberto I war eine der weltweit ersten großen Einkaufspassagen, die Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Vorbild der Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II errichtet wurde.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1664*2496px, 1911kB. link photo page.
thumbnail
Der Monte Somma (links) und der Vesuv sind von Neapel aus immer im Blickfeld.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1146kB. link photo page.
thumbnail
In dem hinteren Ende der Bucht legen die Tanker und schweren Frachtkräne an. Rechts aussen sieht man noch den Gipfel des Monte Somma.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1019kB. link photo page.
thumbnail
Die Hochhäuser, ein untypischer Anblick für das touristische Neapel, liegen an der Via Taddeo da Sessa. Die Schiffe im Vordergrund liegen im kleinen Yachthafen auf der Halbinsel Sante Lucia.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 951kB. link photo page.
thumbnail
Hinten links der Vesuv-Gipfel. Der Golf von Neapel ist nur im Winter mit klarer Luft erfüllt. Es gibt zwar Luftverschmutzung, aber der grösste Teil der Lufttrübung kommt von der hohen Luftfeuchtigkeit, die im Kessel des Golfs entsteht.
Format am Server: 850*541px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2391*1522px, 1314kB. link photo page.
thumbnail
Teleansicht von Westen auf den Vulkan. An Seinem Fuss herrschte schon zu römischen Zeiten eine dichte Besiedlung, aber heute ist das bei weitem Übertroffen. Ausgehend von Neapel geht es durchgehend bebaut bis Castellammare di Stabia. Im Bild sind folgende Ortschaften, undifferenziert ineinander verstrickt: Barra, San Gioacomo a Cremano, Portici, Ercolano und Torre del Greco.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2348kB. link photo page.
thumbnail
Blick auf das Abfertigungsgebäude für längere Seeverbindungen. Das Gebäude ist im Stil er italienische 1940er-Jahre errichtet. Die Uhr links steht schon länger, was die Anzeige rechts bedeuten soll, war uns bis zum Ende nicht klar. Es fehlen jedenfalls Buchstaben auf dem eigenwilligen Ziffernblatt.
Format am Server: 850*538px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2406*1524px, 1214kB. link photo page.
thumbnail
Es ist hier oft diesig.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1403kB. link photo page.
thumbnail
Blick auf die Stahlkuppel der Einkaufspassage aus dem 19. Jahrhundert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 954kB. link photo page.
thumbnail
Im Vordergrund steht der massige Bau des Castel Nuovo, im Hintergrund, am Berg, das Certosa di San Martino und das Castel San Elmo. Das Castel Nuovo wurde Unter Karl I. von Anjou im 13. Jahrhundert als Stadtburg angelegt und im 15. Jahrhundert komplett umgestaltet. In der Sala dei Baroni (Saal der Barone) tritt heute der Stadtrat Neapels zusammen, im Westflügel der Burg ist das Museo Civico (Museum zur Stadtgeschichte Neapels) untergebracht. Die [...]
Format am Server: 850*542px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2442*1557px, 1610kB. link photo page.
thumbnail
Vom Hafen Napoli kann man verschiedenste Ziele anpeilen, ob fern oder nah: Palermo, Catania, Cagliari, Tunis, Ischia, Procidia oder auch die Liparischen Inseln. Manche Fährschiffe wollen sich durchaus rassig verkaufen, so wie die Anna Maria Lauro, vorne im Bild, mit dem Haigebiss am Bug. Die grösseren Auto- und LKW-Fähren im Hintergrund (am Molo Immacolotella Vecchia liegend) gehören der Tirrenia, einer Gesellschaft die im ganzen italienischen Mi [...]
Format am Server: 850*511px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2409*1449px, 1109kB. link photo page.
thumbnail
Stadtkirche von Neapel, im der nähe des Hafens. Der Pier im Vordergrund ist der Molo Martello.
Format am Server: 850*550px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2423*1569px, 1173kB. link photo page.
thumbnail
Der wahrscheinlich unvollständige name: "Current...".
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1538kB. link photo page.
thumbnail
Stadtkirche von Neapel, im der nähe des Hafens.
Format am Server: 850*560px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2430*1602px, 1723kB. link photo page.
thumbnail
Dieses Leuchtfeuer befindet sich auf einem Wehr ohne Landanschluss. Als grosses "L" schützt er die sonst völlig auf den Golf von Neapel offene Hafeneinfahrt. Hinten thronen Monte Somma und Vesuv.
Format am Server: 850*545px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2442*1567px, 1515kB. link photo page.
thumbnail
Hinten thronen Monte Somma und Vesuv.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1167kB. link photo page.
thumbnail
Teleansicht von Westen auf den Vulkan. An Seinem Fuss herrschte schon zu römischen Zeiten eine dichte Besiedlung, aber heute ist das bei weitem Übertroffen. Ausgehend von Neapel geht es durchgehend bebaut bis Castellammare di Stabia. Im Bild sind folgende Ortschaften, undifferenziert ineinander verstrickt: Barra, San Gioacomo a Cremano, Portici, Ercolano und Torre del Greco.
Format am Server: 850*432px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3399*1727px, 2190kB. link photo page.
thumbnail
Das Kielwasser sprudelt hinter der Personenfähre.
Format am Server: 850*501px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1472px, 1361kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist kein netter Badestrand.
Format am Server: 850*441px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2000*1037px, 842kB. link photo page.
thumbnail
Unter diesem Berg führt die Autobahn südlich von Neapel durch.
Format am Server: 850*389px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1142px, 2168kB. link photo page.
thumbnail
Ort östlich von Ercolano.
Format am Server: 850*540px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2449*1557px, 1695kB. link photo page.
thumbnail
Die Orte am Golf von Neapel gehen alle ineinander über.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 3337kB. link photo page.
thumbnail
Die Kraterränder sind unterschiedlich hoch, sodass man vom Meer aus auch den hinteren Kraterrand einsehen kann.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 3084kB. link photo page.
thumbnail
Der Monte Somme ist der alte Kraterrand des Vesuvs.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2696kB. link photo page.
thumbnail
Der Berg thront eindrucksvoll über den Golf von Neapel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1500*1000px, 588kB. link photo page.
thumbnail
Unter diesen Steilabbrüchen des Monte Faito führt die Küstenstrasse nach Sorrento, die Via Sorrentina, durch.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 3187kB. link photo page.
thumbnail
Die Steilküste zieht sich rund um die ganze Halbinsel von Sorrento.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 3053kB. link photo page.
thumbnail
Nur im Winter hat man hier eine klare Sicht.
Format am Server: 850*547px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2442*1572px, 930kB. link photo page.
thumbnail
Der Dom von Torre Annunziata leuchtet im Abendlicht.
Format am Server: 850*551px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2421*1569px, 1154kB. link photo page.
thumbnail
Mit der Bahn sieht man von der Küste nicht viel, weil sie oft zwischen den Häusern verläuft.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1856kB. link photo page.
thumbnail
Auf der alten Markthalle (?) steht gross "Moderno", aber von Modernität ist hier in Torre Annunziata nicht viel übrig.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2264kB. link photo page.
thumbnail
Russischer Frachter, im Industriehafen bei Torre Annunziata.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 1681kB. link photo page.
thumbnail
Diese Felsen liegt strategisch in der Sarno-Mündung, einer Bucht mit sonst flachen Ufern. Das Mauerwerk stammt aus dem 9. Jahrhundert und wurde öfters aufgegeben, nun wird es vom Meer langsam zerstört.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1500*1000px, 1359kB. link photo page.
thumbnail
Massiger Berg zwischen dem Golf von Neapel und Sorrento.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2752kB. link photo page.
thumbnail
Auffällig platziertes Kloster aus dem 15. Jahrhundert, nördlich von Vicolo Equense. Der Gelbe Turn unten ist ein freistehender Aufzug zu einer Station der Nahverkehrslinie Circumvesuviana. Die Küste ist hier überall sehr steil.
Format am Server: 850*533px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2386*1495px, 1705kB. link photo page.
thumbnail
Die Küste ist hier überall sehr steil.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2396kB. link photo page.
thumbnail
Hinten steht der Monte Faito.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2024kB. link photo page.
thumbnail
Viele der Bauten sind Hotels.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2653kB. link photo page.
thumbnail
Rampen führen hinab zum Meer.
Format am Server: 850*462px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2321*1261px, 1052kB. link photo page.
thumbnail
Im Vordergrund ist die Zufahrt zur Marina di Cassano, ein enger Landstrich am Golf von Neapel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2405kB. link photo page.
thumbnail
Hier gibt es überhaupt keinen Streifen Ufer mehr. Dafür haben sich Seehöhlen gebildet.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 2709kB. link photo page.
thumbnail
Der lange Streifen quer durch die Flanke ist die Via Sorrentina, die Hauptverkerhsader für die ganze Halbinsel. Die zwei grossen Auskerbungen rechts sind nicht durch die Strassenanlage bedingt, es handelt sich hierbei um ehemalige Steinbrüche.
Format am Server: 850*491px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1442px, 368kB. link photo page.
thumbnail
Alt und neu nebeneinander. Die bessere Aussicht hat trotzdem das rote alte Haus.
Format am Server: 850*540px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2368*1504px, 1293kB. link photo page.
thumbnail
Das Hotel Excelsior Vittoria hat definitiv keinen Strand...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2496*1664px, 942kB. link photo page.
<<< - Golfo di Napoli 2006 - >>>

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.