<< prev | top | list Mesnerhaus aus dem Flachgau list | top | next >>
previous
Zischkhäusl aus dem Flachgau
next.
Mesnerhaus aus dem Flachgau
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Mesnerhaus aus dem Flachgau
Aufnahmestandort:

Im Freilichtmuseum Grossgmain.

Beschreibung:

Der Mesner hatte die Kirche zu versorgen, Glocken zu läuten, Orgel zu spielen und oftmals versah er auch den Lehrerdienst. Im Mesnerhaus aus Bergheim waren im Erdgeschoß Stube, Stübl, Kammer und Küche untergebracht.

Die Hälfte des Obergeschosses nimmt die Schulklasse ein, in der bis 1889 Unterricht gehalten wurde. Da das Lehrergehalt sehr gering war, musste für den nötigen Lebensunterhalt der Familie nebenbei auch eine kleine Landwirtschaft betrieben werden.

Der gesamte Wohnteil des Hauses ist in Blockbauweise gezimmert, der aber durch den Verputz im Erdgeschoß den Anschein eines Mauerwerkes hat. Der Stall ist aus dem für die Gegend typischen Stein gemauert und an der Außenseite in den Putzfugen mit Schlackestückchen verziert.

Bilddaten
Image sizes: 2304*3456px, 2890kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20070524-120032
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 100
Speed: 1/200s
Aperture: F11.0
Focal length: 33.0mm
Aperture: 53mm
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: Description texts and meta data are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Any re-use requires the URL and the author(s) of this document to be named in.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>