<< prev | top | list Foggara-Kette list | top | next >>
previous
Puits de Foggara
next.
Chaine de khatteara
websize photograph
Description de la photo
Titre: Foggara-Kette
Prise de:

In Marokko, zwischen Erfoud und Tinejad.

Description:

Ein Qanat, (arabisch قناة‎, auch Kanat) ist eine traditionelle Form der Frischwasserförderung meist in Wüstengebieten. Es handelt sich um horizontale Brunnen, so genannte Freispiegelkanäle, die Trink- und Nutzwasser aus den Bergen beziehen. Qanate kann man in fast allen Ländern am Persischen Golf sowie in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libyen, am Rande der Taklamakan und im gesamten Maghreb finden. Daher gibt es viele verschiedene Bezeichnungen für sie. Auf Persisch heißen sie Kariz bzw. Karez (كاريز‎). In Afrika, im Maghreb lautet die Bezeichnung Foggara, was soviel wie „unterirdischer Stollen“ bedeutet. In Marokko ist auch die Bezeichnung Rhetara gebräuchlich. Daneben finden sich nach zahlreiche Variationen wie zum Beispiel Khettaras, Hattaras oder Käris. Es findet sich auch die Schreibweise Quanat.

Der Ursprung der Qanatwassergewinnung liegt vermutlich vor über 2000 v. Chr. im Raum des heutigen Iran, wobei sich erste schriftliche Hinweise auf den Feldzug Sargons II. (722 bis 705 v. Chr.) datierten. Vor allem am Rande der Wüsten Lut und Kavir wird hier auch heute noch auf diese Art Wasser gewonnen. Als eines der frühesten Qanate kann jenes von Zavareh gelten, das auf über 5000 Jahre zurückdatiert werden kann. Ein anderes Beispiel ist das Qanat von Gonabad, mit einem Mutterbrunnen von 350 m Tiefe und einem Alter von über 2500 Jahren.

Vom Iran aus verbreitete sich die Technik vor allem über die Seidenstraße in der Antiken Welt und erreichte nach der ersten persischen Eroberung im Jahr 525 v. Chr. auch Ägypten. Qanatsysteme sind beispielsweise in der Oase Charga nachgewiesen. Später breitete sich diese Technik auch in das Römische Reich, wo jedoch die Technik der Aquädukte maßgebender war. In Gegenrichtung breitete sich die Technik bis in das nördliche Indien aus, wie Megasthenes etwa 300 v. Chr. berichtet. Doch auch in China sind sie zu finden, z.B. im Bewässerungssystem von Turfan. Mit den Arabern erfuhren die Qanate jedoch auch eine Ausbreitung über Nordafrika nach Algerien, Marokko, Sizilien, schließlich Spanien und hierüber sogar bis nach Südamerika.

Die unterirdischen Kanäle sind oft über mehrere Kilometer angelegt, die Krater sind nur der Aushub und zugleich Zugang für die Wartung. Diese Aufhaben wurden früher von Sklaven ausgeführt weil die Lehmstollen natürlich sehr unsicher sind.

Für die Gewinnung sauberen Trinkwassers ist die ständige Reinigung der Abflussrinnen von Schlamm und Sand notwendig, was eine Hauptaufgabe der Wartung dieses Systems darstellt und in der Regel sehr fein ausgearbeiteten Regelwerken folgt, an die sich alle Beteiligten strikt zu halten haben. Um die Schächte vor Materialeintrag von außen abzuschirmen wurden sie abgedeckt.

Mots clés: Wassergewinnung, Grundwasserspiegel, Aushub, Schacht
Données image
Image sizes: 2304*3456px, 4814kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20071017-125827
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 100
Speed: 1/200s
Aperture: F9.0
Focal length: 17.0mm
Aperture: 27mm
Position coordinates:WGS84 LONG -4.49709892273°, LAT 31.5319456178°
Destination coordinates;WGS84 LONG -4.49572563171°, LAT 31.5323114055°
Air-line distance:
Bearing:
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>