../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.


Arzler Alm Winterwanderung - Dezember 2007

Kleiner Abstecher in die Sonne an einem Winternachmittag.

thumbnail
Die Arzler Alm wurde von den Arzlerbauern errichtet, und als die Alpe "Buch und Gruben" bezeichnet. Im Jahre 1940 wurde die Stadt Innsbruck, im Zuge der Eingemeindung der Gemeinde Arzl, Eigentümer der Alm. Die Besitzverhältnisse haben sich seit dem nicht mehr geändert, die Stadt Innsbruck verpachtet die Alm und unterhält die zahlreichen Wege.
Format am Server: 850*566px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3199*2130px, 2470kB. link photo page.
thumbnail
Diese Wehranlagen sollen Mühlau schützen. Hier oben werden die schweren Nassschneelawinen gebrochen und durch die schweren Keile teilweise zurückgehalten. Auf der Höhe des Rosnerwegs steht ein grosser Damm, der die Schneemassen definitiv zurückhalten soll. Die Nordkette bedroht im Winter immer wieder die Orte an dessen Fusse. Unten im Inntal erkennt man die Wohntürme im Olymischen Dorf.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2998kB. link photo page.
thumbnail
Bekannte Bergspitzen über Innsbruck.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2405kB. link photo page.
thumbnail
Besteigbar von der Bergstation der Nordkettenbahn im Hafelekar. Man muss anschliessend den Weg 219 folgen und hinter der Mandelspitze vorbei. Ab der Mandelscharte in die Arzler Scharte bergab und über einen Grashang in das Rumer Joch. Über den Kamm geht es in leichter Kletterei auf den Gipfel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2088kB. link photo page.
thumbnail
Besteigbar von der Bergstation der Nordkettenbahn im Hafelekar. Man muss anschliessend den Weg 219 folgen und unter dem Gipfel wegfrei seine Route suchen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2993kB. link photo page.
thumbnail
Besteigbar von der Bergstation der Nordkettenbahn im Hafelekar. Man muss anschliessend den Weg 219 folgen und hinter der Mandelspitze vorbei. Ab der Mandelscharte in die Arzler Scharte bergab und über einen Grashang in das Rumer Joch. Über den Kamm geht es in leichter Kletterei auf den Gipfel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2216kB. link photo page.
thumbnail
Über die Seegrubenspitze führt der Innsbrucker Klettersteig. Im Bild unten: die Seilbahn ins Hafelekar.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2236kB. link photo page.
thumbnail
Über die Seegrubenspitze führt der Innsbrucker Klettersteig. Im Bild unten: die Seilbahn ins Hafelekar.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2726kB. link photo page.
thumbnail
1931 anstelle einer Notkapelle errichtet. 1948/49 wurde das Innere durch Fresken von Max Weiler ausgestaltet, welche zu einem Skandal führten, da einerseits Jesus zu wenig erhaben sei und Jesus von einem Tiroler Schützen durchbohrt wird. Daraufhin wurden die Bilder ab 1950 für einige Jahre verhängt.
Format am Server: 850*569px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3232*2164px, 1895kB. link photo page.


Geogrid ASCII ovl Daten zu diesen Bildern verfügbar:



Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.

Valid XHTML 1.0 Strict