top | list Axams mit Pfarrkirche list | top | next >>
next.
Kristen bei Axams
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Axams mit Pfarrkirche
Aufnahmestandort:

Am Brunnensteig auf den Pafnitzberg.

Beschreibung:

Axams ist eine Gemeinde im Bezirk Innsbruck Land in Tirol (Österreich) mit 5294 Einwohnern (2001). Die Gemeinde ist der Hauptort und einwohnerstärkste Gemeinde des "Westlichen Mittelgebirges". Der Dorfname Axams ist keltischen Ursprungs und bedeutet soviel wie "Ort auf der Höhe".

Axams erlebte in den letzten Jahrzehnten einen raschen Bevölkerungsanstieg. Die kurzen Pendelzeiten (20 Minuten) nach Innsbruck machen Axams als ländliche Wohngemeinde sehr attraktiv. Die über eine ca. 8 Kilometer lange Straße zu erreichende Axamer Lizum war Austragungsort alpiner Bewerbe anlässlich der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 in Innsbruck. Die Gemeinde Axams gilt unter Fachleuten als Mustergemeinde für Integration. Das Elisabethinum Axams ist westösterreichs größtes Förderzentrum für Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderung.

Die barocke Pfarrkirche wurde unter Pfarrer Burglechner 1732 - 1734 erbaut.

Schlüsselwörter: Ort, Kirche
Bilddaten
Image sizes: 3345*2136px, 2981kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20080525-112100
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 400
Speed: 1/2500s
Aperture: F5.6
Focal length: 78.0mm
Aperture: 125mm
Position coordinates:WGS84 LONG 11.27504°, LAT 47.22234°
Position altitude: 1034m
Destination coordinates;WGS84 LONG 11.28038°, LAT 47.23097°
Destination altitude: 875m
Air-line distance:
Bearing:
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
top | list list | top | next >>