../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.


Hinterautal mit dem Rad und durch die Gleirschklamm - Juni 2008

Parkplatz in Scharnitz an der Isar, EUR3,-/Tag.

Wir wollten eigentlich ins Karwendeltal, haben aber die Abzweigung versäumt und sind so an der Isar geblieben. Auf der Gleirschhöhe befinden wir, dass die Forststrasse zu fad ist und fahren hinunter zur Isar, dann zurück zur Mündung des Gleirschbach in die Isar. Die Forstrasse ins Hinterautal (am rechten Ufer) ist mit dem Rad einfach zu befahren, dementsprechend viel kann dort am Wochenende los sein. Das Isartal erkundet man aber besser am Wanderweg am linken Ufer, dort ist es im Sommer auch schattiger und man kommt näher an das Wasser.

Die Gleirschkamm ist vor Ort als "schwarze" Wanderung angeschrieben, also "ausgesetzt". Das ist masslos übertrieben und kann nur daran liegen, dass hier sehr viele Wanderer und Radfahrer ohne dementsprechender Ausrüstung oder Vorkenntnissen vorbeikommen. Der Weg ist immer gut gesichert und breit. Riskant kann lediglich der Steinschlag im Frühling sein, aber das hat nichts mit der Schwierigkeit ansich zu tun. Am halben Weg in der Klamm, wenn man den Weg bis zur Brücke auf 1098m (ÖK) betrachtet, wird das Tal breiter und einfacher zu begehen. Will man aus der Klamm hinaus, muss man noch ordentlich bergauf, denn es gilt einen Seitenbach zu umgehen (Brücke dort). Beim Punkt 1098 gelangt man auf eine Betonbrücke über dem Gleirschbach und wieder auf eine radtaugliche Forststrasse.

Aber wir hatten unsere Räder an der Isar gelassen, in der Klamm wären sie ungünstig gewesen (obwohl man damit rein technisch durchgeommen wäre). Also zurück, aber ich wollte nicht durch die Klamm, sondern auf der Gleirschseite, also östlich der Klamm zurück. Dabei hat man einige gute Einblicke in die Klamm von oben. Allerdings ist die Strasse zuerst rein flach angelegt und das ist auf den knapp 2km schon recht fad. An der Kante gibt es einen Weg steil hinunter (die Strasse macht eine weite Kehre nach Osten), diesen mussten wir nehmen, um zu unseren Rädern zu gelangen. Anschliessend zurück (hinauf!) zur Gleirschhöhe und dann runterrollen lassen.

Nicht viel absolute Höhendifferenz (200 ab Scharnitz), aber viel auf und ab: 800hm kummuliert, 14km, davon 10km mit dem Rad.

thumbnail
Der Gleirschbach mündet durch eine etwa 1,5km lange Klamm östlich von Scharnitz in die Isar. Die Isar ist hier selber klammartig ausgeprägt, der Blick geht hoch vom rechten Ufer hinunter in den Mündungsbereich.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 5358kB. link photo page.
thumbnail
Wenn man den Weg am linken Ufer der Isar begeht, kommt man zur Mündung des Gleirschbachs in einer Klamm. Der Weg muss diesen Bereich umgehen (zwei Steigungen) um dann über diese Brücke wieder an die Isar zu kommen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3162kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2417kB. link photo page.
thumbnail
Die Isar ist hier nicht schwierig zu befahren.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3675kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3687kB. link photo page.
thumbnail
Wenn man den Weg am linken Ufer der Isar begeht, kommt man zur Mündung des Gleirschbachs in einer Klamm. Der Weg muss diesen Bereich umgehen (zwei Steigungen) um dann über diese Brücke wieder an die Isar zu kommen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4866kB. link photo page.
thumbnail
Vorne mündet der Gleirschbach in die Isar, beide Bäche befinden sich hier in einer Klamm.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3929kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Süden. Hinten sieht man den Pfad in die Klamm hineinziehen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4166kB. link photo page.
thumbnail
Die Kennzeichnung "schwarz ist etwas übertrieben.
Format am Server: 850*370px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1402*610px, 286kB. link photo page.
thumbnail
Die Tafel erklärt die Holztrift durch die Klamm und den weitertransport über die Isar und der Donau von Waren auf Flössen, die aus dem Holz der Karwendeltäler gerbunden waren.
Format am Server: 840*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1897*1919px, 1047kB. link photo page.
thumbnail
Blick zurück auf die erste Holzbrücke.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4209kB. link photo page.
thumbnail
Der Fels ist durch das Geschiebe in Gleirschbach blankgeschliffen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3370kB. link photo page.
thumbnail
Hier reissen schlecht gelagerte Kalkplatten ab und donnern in die Klamm. Kein geegneter Ausstieg, die Felsen sind ziemlich frisch abgegangen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3990kB. link photo page.
thumbnail
Hier quert man das einzige mal den Bach in der Klamm.
Format am Server: 850*543px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3306*2112px, 3534kB. link photo page.
thumbnail
Kein geegneter Ausstieg, die Felsen sind ziemlich frisch abgegangen. Hier reissen schlecht gelagerte Kalkplatten ab und donnern in die Klamm.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3902kB. link photo page.
thumbnail
Der Durchbruch ist ungefähr 5m lang.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4646kB. link photo page.
thumbnail
Die Wege sind solide angelegt und führen entlang des alten Triftwegs. Von diesem erkennt man stellenweise noch Verankerungen (nicht am Bild).
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4259kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist ein wenig enger Abschnitt.
Format am Server: 495*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1788*3072px, 2767kB. link photo page.
thumbnail
Wenn das Wasser nicht immer so kalt wäre, wurde sich hier ein tolles Bad ergeben können.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3564kB. link photo page.
thumbnail
Dies ist wohl der exponierteste Abschnitt, schlimmer wird es nirgends im Verlauf.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4009kB. link photo page.
thumbnail
Hier muss das Wasser ums Eck fliessen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4014kB. link photo page.
thumbnail
Hier ist man schon im oberen Bereich der Klamm und das Tal wird weitläufiger. Aussteigen kann man hier allerdings noch nicht!
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4067kB. link photo page.
thumbnail
Ansicht von SSW.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3526kB. link photo page.
thumbnail
Der Zufluss stammt aus dem Isertal und fliesst unter der Fussgängerbrücke aus Holz in den Gleirschbach. Der Weg durch die Gleirschklamm führt über die Brücke nach links und anschliessend übr eine Riegel hoch da der Gleirschbach hier einen kleinen Klammabschnitt ohne Weg hat.
Format am Server: 537*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2078*3288px, 3616kB. link photo page.
thumbnail
Der Isarbach ist ein Zufluss zum Gleirschbach, der von rechts hier nicht sichbar aus einer Klamm kommt. Der Weg durch die Gleirschklamm führt über die Brücke nach links und anschliessend übr eine Riegel hoch da der Gleirschbach hier einen kleinen Klammabschnitt ohne Weg hat.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4575kB. link photo page.
thumbnail
Ansicht des Grenzbergs von Süden.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3968kB. link photo page.
thumbnail
Wollgräser sind eine Gattung innerhalb der Familie der Sauergrasgewächse (Cyperaceae). Wollgräser besiedeln vorwiegend Moorstandorte. Ihre Blütenstände bestehen aus je einem oder mehreren vielblütigen Ährchen. Die langen Blütenhüllfäden der Früchte bilden den bezeichnenden weißen bis orangefarbenen Wollschopf der Wollgräser.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3974kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg in der Klamm steigt stetig während die Forstrasse oben zuerst flach dahingeht und dann stark abfällt.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4381kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg in der Klamm ist einfach und nur selten ausgesetzt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3898kB. link photo page.
thumbnail
Ganz hinten mündet der Gleirschbach in die Isar.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4958kB. link photo page.
thumbnail
Blick über die Isarschlucht im Hinterautal.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4989kB. link photo page.
thumbnail
Blick aus dem Hinterautal hinaus.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2692kB. link photo page.
thumbnail
Wenn man den Weg am linken Ufer der Isar begeht, kommt man zur Mündung des Gleirschbachs in einer Klamm. Der Weg muss diesen Bereich umgehen (zwei Steigungen) um dann über diese Brücke wieder an die Isar zu kommen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4012kB. link photo page.
thumbnail
Die 295 km lange Isar ist ein Fluss in Tirol (Österreich) und Bayern (Deutschland). Die offiziell als Isar-Ursprung bezeichneten Quellen und Quellbäche befinden sich im Hinterautal östlich der Ortschaft Scharnitz im Karwendelgebirge auf 1160 m. Der Lafatsch entspringt als längster Quellbach der Isar weiter südöstlich beim Hallerangerhaus. Die Quelle des Lafatschbachs wird daher ebenfalls als Isar-Quelle bezeichnet. Der Fluss verlässt das K [...]
Format am Server: 850*537px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3207*2025px, 2880kB. link photo page.
thumbnail
Die offiziell als Isar-Ursprung bezeichneten Quellen und Quellbäche befinden sich im Hinterautal östlich der Ortschaft Scharnitz im Karwendelgebirge.
Format am Server: 850*534px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3216*2019px, 2604kB. link photo page.
thumbnail
Der Kayaker stellt sich hier quer und verringert so seine Geschwindigkeit um einen besseren Einblick in die leichte Stromschnelle hinter der Kruve zu haben.
Format am Server: 850*537px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3153*1992px, 2365kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3750kB. link photo page.
thumbnail
Auf der kontrollierten Fahrt durch die Stromschnelle.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3642kB. link photo page.


Geogrid ASCII ovl Daten zu diesen Bildern verfügbar:



Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.

Valid XHTML 1.0 Strict