../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.


Mit der Fähre Norröna auf Kurs auf die Färöer-Inseln - Juli 2009

<<< - Island 2009 - Anreise mit der Fähre - >>>

Vierte Etappe am Weg nach Island (Teil 2). Wir sind auf der Fähre, haben unsere erste Nacht in der fensterlosen 4er-Kabine verbracht und steuern langsam auf die Färöer-Inseln zu. Bis dorthin ist das Wetter ganz nett, aber es wird zunehmend windiger. Ab den Färöern tauchen wir in dichten Nebel ein, den selben mit dem wir am Tag drauf auch in Ostisland ankommen werden. Die Zeit wird mit lesen, essen und aufs weite Meer rausschauen verbracht.

thumbnail
Die unteren Betten kann man (mühsam) zu einer Sitzbank umfunktionieren, die oberen Betten lassen sich (inkl. Bettwäsche) an die Wand klappen. Die Betten haben Standardlänge, die links im Bild enden hart mit der Nasszelle, bei den Betten rechts können gross Gewachsene auch die Füsse unten rausstehen lassen. Leider knarrt die Innenverkleidung der Kabine. Man muss sich den Raum etwa doppelt so gross vorstellen. Links unten schliesst Dusche und [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3107kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2411kB. link photo page.
thumbnail
Der Bereich links (Heck Steuerbord) ist für die Besatzung abgsperrt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3293kB. link photo page.
thumbnail
Die Bohrinsel Leiv Eiríksson wurde im Jahr 2001 als halbtauchende Bohreinheit gebaut. Der Rumpf wurde bei Dalian New Shipyard in China erstellt, die Ausrüstung wurde in den Vereinigten Staaten von Friede Goldman Offshore beigesteuert. Die Bohrinsel ist derzeit für Bohrungen in Wassertiefen bis zu 2300 Meter, kann aber bis 3000 Meter erweitert werden. Bis 2007 war die künstliche Insel vor der Küste Angolas erfolgreich im Einsatz. Nun befindet [...]
Format am Server: 850*561px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3343*2208px, 3162kB. link photo page.
thumbnail
Wenn das Wetter passt, sind die meisten Passagiere während der Fahrt hier anzutreffen. Beidseitig gibt es einen kleineren abgedeckten Bereich (eine Art Wintergarten), hier kann man es auch bei schlechten Wetter aushalten. Nach hinten ist dieser Bereich allerdings offen, es kann hierin auch empfindlich abkühlen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3212kB. link photo page.
thumbnail
Der Bug ist mit allerlei Antennen und Messgeräten versehen. An diesem Masten werden bei Landsicht die Fahnen der Länder gehisst: Island, Schottland, Dänemark, die Norröna ist auf den Färöern registriert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2967kB. link photo page.
thumbnail
Die Norröna ist auf den Färöer-Inseln registriert.
Format am Server: 749*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1890*2145px, 1445kB. link photo page.
thumbnail
Dieser Abschnitt ist für die Besatzung reserviert und für Passagiere gesperrt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3230kB. link photo page.
thumbnail
Beidseitig gibt es einen kleineren abgedeckten Bereich (eine Art Wintergarten), hier kann man es auch bei schlechten Wetter aushalten. Nach hinten ist dieser Bereich allerdings offen, es kann hierin auch empfindlich abkühlen. Wenn das Wetter passt, sind die meisten Passagiere während der Fahrt an Deck anzutreffen.
Format am Server: 850*582px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3279*2247px, 2559kB. link photo page.
thumbnail
Hier qualmt es ganz schön heraus. Beim Start der Hauptmotoren und beim Abfahren ist auf die Windrichtung zu achten, die Schlote schleudern geldstückgrosse Russpartikel an Deck, diese erzeugen dauerhafte Flecken bzw. verfangen sich in den Haaren. Unter der Fahrt ziehen auch manchmal Abgase über das Deck.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2861kB. link photo page.
thumbnail
Es ist am Deck nicht immer schön warm, besonders bei Nebeleinfall, macht ein Schlafsack oder eine Decke Sinn.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3751kB. link photo page.
thumbnail
Die Norröna fährt in eine Nebelbank. Die Temperatur kann dabei je nach Windstärke erträglich bleiben.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2721kB. link photo page.
thumbnail
Non-verbale Einzelkindkommunikation...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4225kB. link photo page.
thumbnail
Leuchtturm am südlichsten Felssporn der Insel Nólsoy (dänisch: Nolsø, gegenüber von Tórshavn). Baujahr 1900. Hilfswerk zum Nólsoy-Leuchturm der sich rund 800m weiter östlich befindet.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3264kB. link photo page.
thumbnail
Hauptleuchtturm im Süden der Insel Nólsoy (dänisch: Nolsø, gegenüber von Tórshavn). Baujahr 1893.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3429kB. link photo page.
thumbnail
Leuchtturm am südlichsten Felssporn der Insel Nólsoy (dänisch: Nolsø, gegenüber von Tórshavn). Baujahr 1900. Hilfswerk zum Nólsoy-Leuchturm der sich rund 800m weiter östlich befindet.
Format am Server: 850*544px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3246*2076px, 2789kB. link photo page.
thumbnail
Ansicht bei der Einfahtr der Fähre zwischen Streymoy und Nólsoy.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3358kB. link photo page.
thumbnail
Höchster Punkt der Insel Nólsoy, östlich von Tórshavn.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2701kB. link photo page.
thumbnail
Hauptinsel der Färöer im Nordatlantik. Im Süden an der Ostküste liegt die Hauptstadt Tórshavn mit dem eingemeindeten Ort Argir im Süden.
Format am Server: 4201*400px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 15805*1505px, 7357kB. link photo page.
thumbnail
Hauptstadt auf der Hauptinsel der Färöer im Nordatlantik. Links ist der eingemeindete Ort Argir.
Format am Server: 850*362px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*1473px, 2060kB. link photo page.
thumbnail
Ortsteile im Osten der Hauptstadt auf der Hauptinsel der Färöer im Nordatlantik.
Format am Server: 1452*400px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 6635*1828px, 4171kB. link photo page.
thumbnail
Argir (dänisch Arge) ist ein Ort der Färöer und heute der südliche Stadtteil von Tórshavn, der Hauptstadt der Färöer auf der größten Insel Streymoy. Argir war einst ein Dorf südlich von Tórshavn und wurde 1997 eingemeindet. Durch die verstärkte Bautätigkeit erstreckt sich Argir inzwischen bis weit in die Hänge. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Hauptstadt und das Meer mit der vorgelagerten Insel Nólsoy. Ursprünglic [...]
Format am Server: 850*311px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4896*1790px, 3231kB. link photo page.
thumbnail
Aquakultur im Meer, d. h. die kontrollierte bzw. sinnvoll geplante und dementsprechend vollzogene Aufzucht von aquatischen Organismen im Meer, wird auch als Marikultur bezeichnet. Sie basiert meistens auf Netzgehegen im Meer, in denen z. B. Lachse aufgezogen werden.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3573kB. link photo page.
thumbnail
Argir (dänisch Arge) ist ein Ort der Färöer und heute der südliche Stadtteil von Tórshavn, der Hauptstadt der Färöer auf der größten Insel Streymoy. Argir war einst ein Dorf südlich von Tórshavn und wurde 1997 eingemeindet. Durch die verstärkte Bautätigkeit erstreckt sich Argir inzwischen bis weit in die Hänge. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Hauptstadt und das Meer mit der vorgelagerten Insel Nólsoy. Ursprünglic [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3609kB. link photo page.
thumbnail
Die Smyril ist eine 2005 gebautes Fähre, die die Inseln der Färöer verbindet.
Format am Server: 850*509px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2626*1572px, 1651kB. link photo page.
thumbnail
Tórshavn (deutsch Thorshaven; altnordisch Þórshöfn, dänisch: Thorshavn, färöisch kurz: Havn) ist die Hauptstadt der Färöer und liegt an der Ostküste von Streymoy. Als das politische, wirtschaftliche und geistige Zentrum des Landes bietet die Stadt weit mehr Infrastruktur, als man in einer vergleichbar großen mitteleuropäischen Kleinstadt erwarten würde. Die Stadt bezeichnete sich früher oft als die kleinste Hauptstadt der Welt, was [...]
Format am Server: 850*529px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3292*2047px, 2787kB. link photo page.
thumbnail
Die weissen Container der Firma Eimskip gehören der grossen isländischen Frachtgesellschaft. Sie wurde 1914 als erste grosse isländische Transportgesellschaft gegründet und hat so ihren Beitrag zur Unabhängigkeit Islands beigetragen.
Format am Server: 850*538px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3207*2031px, 2449kB. link photo page.
thumbnail
Tórshavn ist der wichtigste Handels- und Fährhafen der Färöer und damit eine internationale Verkehrsdrehscheibe. Tórshavn ist Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum. Tórshavn (deutsch Thorshaven; altnordisch Þórshöfn, dänisch: Thorshavn, färöisch kurz: Havn) ist die Hauptstadt der Färöer und liegt an der Ostküste von Streymoy. Links Hallen der Firma Vónin, die in den Bereichen Aquakultur, Fischrei und Offshore-Ausrüstung tätig [...]
Format am Server: 1644*400px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 7774*1892px, 4951kB. link photo page.
thumbnail
Als das politische, wirtschaftliche und geistige Zentrum des Landes bietet die Stadt weit mehr Infrastruktur, als man in einer vergleichbar großen mitteleuropäischen Kleinstadt erwarten würde. Die Stadt bezeichnete sich früher oft als die kleinste Hauptstadt der Welt, was aber nicht korrekt ist. Tórshavn (deutsch Thorshaven; altnordisch Þórshöfn, dänisch: Thorshavn, färöisch kurz: Havn) ist die Hauptstadt der Färöer und liegt an der [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3535kB. link photo page.
thumbnail
Das befestigte Warenhaus auf der Tinganes-Halbinsel stammt von 1750. Die anderen rotbraunen Häuser dahinter wurden alle nach dem grossen Feuer von 1673 als Waren- oder Wohnhäuser errichtet. Heute handelt es sich im Verwaltungssitze.
Format am Server: 850*512px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3369*2028px, 3011kB. link photo page.
thumbnail
Ein Motorschirm ist im weitesten Sinne ein mit Motor ausgerüstetes Gleitsegel. Heute wird darunter allerdings gemeinhin speziell ein mit Rucksackmotor oder Trike („Rucksackmotor mit Rädern“) ausgerüsteter Gleitschirm verstanden. Erste Motorschirmflüge erfolgten bereits 1964, allerdings nicht mit Gleitschirmen, sondern mit Flächenfallschirm: Am 1. Oktober 1964 war von Jalbert die Anmeldung seines kasten- bzw. matratzenförmigen mehrzellig [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2572kB. link photo page.
thumbnail
Großbritannien besetzte die Färöer im Zweiten Weltkrieg und bezog sein Hauptquartier in der alten Festung Skansin aus dem Jahre 1580. Der Leuchtturm wurde 1888 errichtet und ist noch immer aktiv.
Format am Server: 666*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2209*2821px, 2184kB. link photo page.
thumbnail
Die Befestigungsanlage wurde 1580 von Magnus Heinason, einem lokalen Helden, zum Schutz vor Piraten errichtet. Die Festung wurde mehrmals umgebaut und erhielt 1780 ihr jetziges Aussehen. Großbritannien besetzte die Färöer im Zweiten Weltkrieg und bezog sein Hauptquartier in der Festung. Zwei schwere Geschütze sind aus dieser Zeit übrig. Der Leuchtturm wurde 1888 errichtet und ist noch immer aktiv. Vorne die Lagerhallen der Transportgesellsch [...]
Format am Server: 837*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2232*2268px, 1882kB. link photo page.
thumbnail
Der Gongin ist die alte Hauptstrasse von Tórshavn, die Häuser stammen hautsächlich aus dem 19. Jahrhundert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4063kB. link photo page.
thumbnail
Das Ruderboot schaut recht neu aus.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4043kB. link photo page.
thumbnail
Inseln wie die Färöer oder Island sind vor allem wegen ihrer Fischgründe bekannt und wertvoll. Die Färöer unterhalten dieses unbewaffnete Fischereischutzschiff in Zusammenarbeit mit der dänischen Küstenwache. Die Brimil wurde im Jahr 2000 gebaut.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4084kB. link photo page.
thumbnail
Registriert in Douglas auf der Insel Man. 67 m lang und 16 m breit. Im Besitz der Farstad ASA, Norwegen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4229kB. link photo page.
thumbnail
Tórshavn (deutsch Thorshaven; altnordisch Þórshöfn, dänisch: Thorshavn, färöisch kurz: Havn) ist die Hauptstadt der Färöer und liegt an der Ostküste von Streymoy. Als das politische, wirtschaftliche und geistige Zentrum des Landes bietet die Stadt weit mehr Infrastruktur, als man in einer vergleichbar großen mitteleuropäischen Kleinstadt erwarten würde. Die Stadt bezeichnete sich früher oft als die kleinste Hauptstadt der Welt, was [...]
Format am Server: 850*488px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*1983px, 3056kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 638*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2736*3648px, 4756kB. link photo page.
thumbnail
Das befestigte Warenhaus Skansapakkhhúsið auf der Tinganes-Halbinsel stammt von 1750. Die anderen rotbraunen Häuser dahinter wurden alle nach dem grossen Feuer von 1673 als Waren- oder Wohnhäuser errichtet. Heute handelt es sich im Verwaltungssitze.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3698kB. link photo page.
thumbnail
Die Befestigungsanlage wurde 1580 von Magnus Heinason, einem lokalen Helden, zum Schutz vor Piraten errichtet. Die Festung wurde mehrmals umgebaut und erhielt 1780 ihr jetziges Aussehen. Großbritannien besetzte die Färöer im Zweiten Weltkrieg und bezog sein Hauptquartier in der Festung. Zwei schwere Geschütze sind aus dieser Zeit übrig. Der Leuchtturm wurde 1888 errichtet und ist noch immer aktiv. Vorne die Lagerhallen der Transportgesellsch [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3304kB. link photo page.
thumbnail
Die rotbraunen Häuser auf der Tinganes-Halbinsel wurden alle nach dem grossen Feuer von 1673 als Waren- oder Wohnhäuser errichtet. Heute handelt es sich im Verwaltungssitze.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4118kB. link photo page.
thumbnail
Nur robustes Gras hält das Klima und diesen schlechten "Boden" aus... Die rotbraunen Häuser auf der Tinganes-Halbinsel wurden alle nach dem grossen Feuer von 1673 als Waren- oder Wohnhäuser errichtet. Heute handelt es sich im Verwaltungssitze.
Format am Server: 727*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2112*2468px, 2152kB. link photo page.
thumbnail
Altes Holzhaus in der Gongin 9 . Rund um die Färöer gibt es nicht so viel Erdöl- und Gasfelder wie um den Shetland Inseln, trotzdem wird eifrig gesucht und geforscht.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3668kB. link photo page.
thumbnail
Großbritannien besetzte die Färöer im Zweiten Weltkrieg und bezog sein Hauptquartier in der alten Festung Skansin aus dem Jahre 1580. Der Leuchtturm wurde 1888 errichtet und ist noch immer aktiv.
Format am Server: 850*568px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3312*2214px, 2784kB. link photo page.
thumbnail
Der Leuchtturm wurde 1888 errichtet und ist noch immer aktiv.
Format am Server: 559*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2204*3352px, 2661kB. link photo page.
thumbnail
Die Befestigungsanlage wurde 1580 von Magnus Heinason, einem lokalen Helden, zum Schutz vor Piraten errichtet. Die Festung wurde mehrmals umgebaut und erhielt 1780 ihr jetziges Aussehen. Großbritannien besetzte die Färöer im Zweiten Weltkrieg und bezog sein Hauptquartier in der Festung. Zwei schwere Geschütze sind aus dieser Zeit übrig.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3383kB. link photo page.
thumbnail
Im Kanal zwischen der Hauptinsel Streymoy und der vorgelagerten Insel Nólsoy.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2736kB. link photo page.
thumbnail
Alex schickt ein SMS zu Nicoles Geburtstag von den Färöern...
Format am Server: 850*761px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2556*2289px, 1970kB. link photo page.
thumbnail
Hier werden gleich drei Paletten gleichzeitig geladen, alle mit Föroya Bjór, färinger Bier. Wo auch immer hier der Hopfen wachsen mag... Die Waren dienen der versorgung auf der Norröna am Weg nach Island.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3610kB. link photo page.
thumbnail
Er hatte sich schon lange vor dem Anlegen den zentralen Platz am Heck gesichert und gut 40 Minuten Autos gezählt. 100 haben das Schiff verlassen und 130 sind in den Bauch des Schiffs eingefahren.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3482kB. link photo page.
thumbnail
Alte Häuser zwischen neuen, davor der alte Fischerhafen.
Format am Server: 850*548px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3289*2122px, 2973kB. link photo page.
thumbnail
Grasgedeckte Häuser zwischen neuen, davor der alte Fischerhafen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4412kB. link photo page.
thumbnail
Die rotbraunen Häuser auf der Tinganes-Halbinsel wurden alle nach dem grossen Feuer von 1673 als Waren- oder Wohnhäuser errichtet. Heute handelt es sich im Verwaltungssitze. Hinten das Vestara Vág, das westliche und neuere Hafenbecken.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3977kB. link photo page.
thumbnail
Ortsteile im Osten der Hauptstadt auf der Hauptinsel der Färöer im Nordatlantik.
Format am Server: 850*319px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5277*1982px, 3421kB. link photo page.
thumbnail
Nólsoy (dänisch Nolsø, wörtlich wahrscheinlich Nadelinsel) ist eine kleine Insel der Färöer im Nordatlantik, gleichzeitig befindet sich dort das gleichnamige Fischerdorf. Nolsøe ist ein hiervon stammender färöischer Familienname. Der Sage nach war Nól der Name des Mannes, der sich als erster auf der Insel niederließ, demnach würde Nólsoy Insel des Nól bedeuten. Die Insel beherbergt die weltgrößte Kolonie der Sturmschwalbe (Hydroba [...]
Format am Server: 3066*400px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 14347*1872px, 10092kB. link photo page.
thumbnail
Der Himmel bedeckt sich, die Passagiere auch...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2696kB. link photo page.
thumbnail
Nólsoy (dänisch Nolsø, wörtlich wahrscheinlich Nadelinsel) ist eine kleine Insel der Färöer im Nordatlantik, gleichzeitig befindet sich dort das gleichnamige Fischerdorf. Im Dorf erlebt man hautnah den Kontrast zwischen der nahen Inselmetropole und einem malerischen Fischerort. Den Ortseingang am Hafen ziert ein Portal aus Pottwal-Kieferknochen. Charakteristisch sind die kleinen Bootshäuser mit ihren Färöbooten. Die Gemeinde Nólsoy ist [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3710kB. link photo page.
thumbnail
Nólsoy (dänisch Nolsø ist eine kleine Insel der Färöer im Nordatlantik, gleichzeitig befindet sich dort das gleichnamige Fischerdorf. Rechts der Eggjarklettur, 372 m, der Höchste Punkt der Insel mit Antenne. Die Insel beherbergt die weltgrößte Kolonie der Sturmschwalbe (Hydrobates pelagicus).
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3269kB. link photo page.
thumbnail
Nólsoy (dänisch Nolsø, wörtlich wahrscheinlich Nadelinsel) ist eine kleine Insel der Färöer im Nordatlantik, gleichzeitig befindet sich dort das gleichnamige Fischerdorf. Nólsoy schützt den Hafen von Tórshavn. Links das Kap Boðin, der nördlichste Punkt der Insel, rechts der Eggjarklettur, 372 m, der Höchste Punkt der Insel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3383kB. link photo page.
thumbnail
Das Kap Boðin istder nördlichste Punkt der Insel Nólsoy (dänisch Nolsø, wörtlich wahrscheinlich Nadelinsel), eine kleine Insel der Färöer im Nordatlantik.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3236kB. link photo page.
<<< - Island 2009 - Anreise mit der Fähre - >>>


Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.

Valid XHTML 1.0 Strict