../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Halbinsel Stokksnes mit Panne und Höfn - Juli 2009

<<< - Island 2009 - >>>

Island, 16. Juli 2009, Tag 1/15.

Route: Ytri-Járnhnaus - 980 - Strandarháls - 1 - Skarðstindur - U - Stokksnes - U - Skarðstindur - 1 - Hólar - 99 - Höfn. Die Strasse 980 ist eine holprige Angelegenheit mit kleinen Furten am Anfang. Die unbefestigte Strasse zum Kap Stokksnes sandig, aber mit brutalem Wellblech.

Etwas Schotterpiste hatten wir ja schon erprobt, also wollten wir auch zur Stokksnes-Halbinsel, eigentlich um die lange Lagunensandbank Austurförur anzusehen. Doch ab der Militäranlage der NATO wurde es zu sandig, zu Fuss dann zu felsig. Hing gab es 5 km schnurgerades Wellblech, zurück also auch. Ich gebe Gas, um über 60 km/h zu erreichen, Geschwindigkeit wo man über den kleinen Kuppen des Wellblechs schwebt. Aber so weit kommt es nicht, rotes Licht am Armaturenbrett, zu wenig Kühlflüssigkeit. Im Motorraum alles nass. Wir finden nicht mal ansatzweise wo es herkommen könnte. Die Weiterfahrt nach Höfn (12km) klappt weil es draussen schön kalt ist. Die zweite Werkstatt nimmt sich um 17h30 unser an und dort auch mal Stirnrunzeln bis wir merken, dass kein Schlauch undicht oder abgefallen ist sondern der Entlüftungsstöpsel über dem Thermostat samt Gewinde abgeschlagen ist! Schuld: die leidige Motorabdeckung am Citroën Berlingo HDi2.0, die uns schon den Ölverschluss gekostet hatte. Das Ding wird nimmer montiert und noch in Island definitiv entsorgt.

Kaputt ist also ein Plastikgussteil den man nicht flicken kann. Es ist mittlerweile kurz vor 18h. Der Werkstattmeister greift zum Telephon und plaudert gute 30 Minuten mit Reykjavík. Das dauert so lange weil in Island alle verwandt sind und auch Familiäres besprochen wird (meinte ich jedenfalls herauszuhören). Aber das Unglaubliche geschieht: es gibt im Zentrallager solch einen Teil, einen einzigen in ganz Island. Und er soll am nächsten Tag um 8 Uhr mit dem Linienflugzeug kommen. Wir fahren mit kaputter Kühlung aber recht guten Gefühl zum Campingplatz in Höfn und am nächsten Morgen sehen wir tatsächlich ein Flugzeug laden. Der Werkstattmeister holt den Teil in der früh am kleinen Flughafen ab und er ist in 5 Minuten eingebaut! Es kann weiter gehen. Es sollte die einzige Panne bleiben, verursacht durch eine Citroën-Fehlkonstruktion...

thumbnail
Diese Zacken bilden ein Kap mit vorgelagerten Inseln und sind Teil des Bergs Klifatindur, der weiter rechts anschliesst. Im Vordergrund ein Teil der Lagune Papafjörður.
Format am Server: 850*542px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3256*2077px, 2452kB. link photo page.
thumbnail
Von links nach rechts. Berge hinter Höfn unter den Wolken, Skáltindur im Schatten, massige Berg Klifatindur, 889m, leicht links der Bildmitte, Húsadalstindur, 674 m, der Sattel Kex, dreizackiges Kambhorn, 757 m, von der anderen Seite als Vestrahorn bekannt, hinten versetzt das ebenfalls dreizackige Brunnhorn, 454 m. Noch weiter rechts steht ausserhalb des Bilds die NATO-Radarstation Stokksnes. Im Vordergrund ein Teil der Lagune Skarðsförður mit s [...]
Format am Server: 1588*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 6368*2005px, 4375kB. link photo page.
thumbnail
Der Radar unter der grossen Kugel links wurde von der NATO errichtet und ist nun einer der vier Überwachungsstationen Islands neben Miðnesheiði, Bolafjall, und Gunnólfsvíkurfjall an den anderen vier Zwischenhimmelsrichtungen. Die grossen Schirme sind hier abgebaut. Rechts der wichtige Leuchtturm Stokksnes an der Südküste. Das Gelände ist abgeriegelt und man kommt nicht viel näher als man es auf diesen Bild sieht.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3640kB. link photo page.
thumbnail
Von links nach rechts: der Sattel Kex, dreizackiges Kambhorn, 757 m, von der anderen Seite als Vestrahorn bekannt, hinten versetzt das ebenfalls dreizackige Brunnhorn, 454 m. Noch weiter rechts steht ausserhalb des Bilds die NATO-Radarstation Stokksnes. Im Vordergrund ein Teil der Lagune Skarðsförður mit schwarzem Sand und bewachsenen kleinen Dünen.
Format am Server: 850*606px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3514*2506px, 3631kB. link photo page.
thumbnail
Blick über die bewachsenen Dünen auf die Bucht Hornsvík. Hinten in der Bildmitte das Kap Hafnartangi, ganz hinten das Kap Hvalnes mit dem Berg Eystrfahorn.
Format am Server: 850*551px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3336*2163px, 2970kB. link photo page.
thumbnail
Bei dem stabilisierenden Gras handelt es sich teilweise um gezielte Anpflanzungen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3633kB. link photo page.
thumbnail
Nach 5 km schnurgerades Wellblech zur Halbinsel Stokksnes galt es diese auch zurück zu fahren. Ich gebe Gas, um über 60 km/h zu erreichen, Geschwindigkeit wo man über den kleinen Kuppen des Wellblechs schwebt. Aber so weit kommt es nicht, rotes Licht am Armaturenbrett, zu wenig Kühlflüssigkeit. Im Motorraum alles nass. Wir finden nicht mal ansatzweise wo es herkommen könnte. Die Weiterfahrt nach Höfn (12km) klappt weil es draussen schön kalt ist. [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3185kB. link photo page.
thumbnail
Unsere volle Campingausrüstung unterwegs in Island: Heckzelt, Tarp, Wurfzelt, Tisch und Sessel. Wir sind hier eigentlich wegen einer Autopanne: Zerschlagener Entlüftsungsstöpsel am Themostatgehäuse der Wasserkühlung und warten auf die Lieferung des Ersatzteils am nächsten Morgen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 4113kB. link photo page.
thumbnail
Höfn liegt auf einer Landzunge zwischen zwei seichten Lagunen mit mehreren Inseln. Hier ist gerade Ebbe und das Wasser steht nur einige Zentimeter hoch. Eine Schar winziger Vögel zieht über die Fläche und lässt sich immer wieder nieder. Zum Grössenvergleich vorne zwei Eiderenten. Hinten der massige Berg Klifatindur, 889m, und das Kap Stokksnes.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3264kB. link photo page.
thumbnail
Kurz vor 22 Uhr steht die Sonne noch recht hoch, aber die Wolken lassen es dunkler erscheinen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2692kB. link photo page.
thumbnail
Kurz nach 22 Uhr kommt noch mal die Sonne durch und strahlt durch den Bodendunst.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2899kB. link photo page.
thumbnail
In diesem Flieger ist der Ersatzteil, der unsere Weiterfahrt ermöglichen wird. Diese Flugzeuge werden auch für Eilguttransporte eingesetzt, Voraussetzung ist, dass man die Ware hinbringt und abholt.
Format am Server: 850*549px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2982*1926px, 1628kB. link photo page.
thumbnail
Nach dem Tausch des Themostatgehäuses in Höfn tritt weiter Wasser am Entlüftsungsstöpsel aus. Der Fehler lieht nicht bei der Werkstatt sondern bei Citroën: Das Themostatgehäuse war ohne dem Verschluss der Entlüftung geliefert worden. Es handelt sich zwar nur um einen Verschluss wie auf Reifenventilen (selbes Gewinde), aber dieser Verschluss muss auch den Druck aushalten. Durch festeres Anziehen klappte es dann.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3137kB. link photo page.
<<< - Island 2009 - >>>

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.