../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Mýrar, Akrar und Brúarfoss - Juli 2009

<<< - Island 2009 - >>>

Island 20. Juli 2009, Tag 5/15.

Route: Selfoss - 1 - Reykjavík - 1 - Tunnel Hvalfjörður - 1 - Melahverfi - 1 - Borgarnes - 54 - Hof Anarstapi - 540-U - Hólmaskotvatn - U-540 - Akrar - 540 - Hof Fíflholt - 54 - Brúarfoss. Die Strasse 327 ist bis zur Furt in Stöng sehr ruppig, aber mit Normal-PKW befahrbar. Die Strasse 32alt beim Gaukshöfði besteht aus trockenem Schotter. Der Tunnel unter dem Hvalfjörður ist bemerkenswert tief und mautpflichtig. Die Strasse 54 ist befestigt. Die Strasse 540 sowie alle unbefestigten Strassen auf Mýrar sind in schlechten Zustand.

Wir fahren auf die Halbinsel Snæfellsnes zu und machen noch einen etwas unnötigen Haken in der Moorlandschaft Mýrar. Erstens ist die Strasse 540 recht mühsam (Wellblech) und sie wird am Kap hinaus zur Insel Hjörsey derart schlecht, dass wir nicht annähernd an die Küste mit den vielen Vögeln kommen.

Der Weiler Akrar ist da schon ein netterer Anblick, aber wir wären dort fast länger geblieben als geplant. Wegen dem starken Wind machen wir die Türe nach dem Betreten der Holzkirche hinter uns zu, schauen die Kirche an und wollen wieder gehen. Nur die Türe geht nicht mehr auf. Alle Fenster sind fix in den Fensterrahmen eingesetzt und können nicht geöffnet werden. Wir beginnen zu grübeln: Fenster aus den Rahmen schlagen oder doch schauen, ob man irgendwie die Kirchenglocken aktivieren kann? In der Zwischenzeit wird uns klar, dass der Wind den Zusatzriegel vor der Türe aussen verdreht haben muss.

André schaut die Türe eine Zeit lang an und sieht dann, dass ein einziger von innen angeschraubter Balken den Falz in der Mitte der Doppelflügeltüre bildet. Er wird von ca. 12 einzelnen (glücklicherweise einfachen Schlitz-) Schrauben am fixieren Türflügel gehalten. Also abschrauben und hoffen, dass dann die Türe aufgeht. Tut sie nicht, aber es gibt keinen weiteren Falz hinaus, man sieht den Riegel durch den Schlitz, den wir mit einem gefalteten Blatt Papier anheben um so die Türe zu öffnen. Dann alles wieder anschrauben...

thumbnail
Blick nach Westen über die Wasserflächen im Moorgebiet Mýrar. Mýrar ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3518kB. link photo page.
thumbnail
Das Islandpferd, auch Isländer oder Islandpony genannt, ist eine aus Island stammende, vielseitige und robuste Ponyrasse, die dank ihres kräftigen Körperbaus auch von Erwachsenen geritten werden kann. Islandpferde gehören zu den Gangpferden, da die meisten von ihnen nicht nur über die Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp verfügen, sondern zusätzlich über die genetisch fixierten Gangarten Tölt und/oder Pass. Als „Islandpferd“ anerkannt werden n [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3727kB. link photo page.
thumbnail
Un cheval islandais est une race de petit cheval de selle vivant en Islande depuis les années 900. Les Islandais sont très fiers de leurs petits chevaux et en parlent avec amour, en particulier dans les sagas. Bien qu'il y ait une relation étroite entre ces chevaux et les poneys - surtout celtiques - , les Islandais n'aiment pas du tout qu'on appelle leurs chevaux des poneys. Les petits chevaux déjà rustiques se sont habitués aux c [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3277kB. link photo page.
thumbnail
The Icelandic horse is a breed of horse developed in Iceland. Although small and at times pony-sized, it is called a horse by most Icelandic breed registries. The breed develops late, but it is long-lived and hardy. Beyond the typical walk, trot, and canter/gallop commonly displayed by most other breeds, the Icelandic displays two extra gaits. Horses living in their native Iceland have few diseases, and laws prevent animals from being imported to [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4056kB. link photo page.
thumbnail
lenski hesturinn er hestakyn sem er talið vera komið af norska lynghestinum og mongólska przewalski hestinum. Víkingar fluttu með sér meðan annars með skandinavíska hesta þegar þeir settust að á Íslandi fyrir meira en 1000 árum síðan. Íslenski hesturinn er ekki hár í loftinu miðað við mörg önnur hestakyn en aftur á móti er hann óvenju sterkbyggður, heilsuhraustur, þrautseigur og veðurþolinn. Íslenski hesturinn státar af jafnaðargeði og vingjarnle [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4849kB. link photo page.
thumbnail
Исландская лошадь — порода лошадей, выращиваемая в Исландии. Ее характерные черты — небольшой рост (до 144 см в холке), коренастость и грубоватость, большая голова, косматая плотная челка, длинные грива и хвост. Масти лошадей могут быть разные — например, рыжая, гнедая, серая, вороная, пегая, или с полосками на ногах. Исландских лошадей не следует путать с пони, несмотря на их сходство. Исландские лошади достигают зрелости поздно — в 7-8 лет, но [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3554kB. link photo page.
thumbnail
Īslandes zirgi ir zirgu dzimtas Equidae zirgu ģints Equus mājas zirgu Equus caballus viena no populārākajām vieglo gaitu šķirnēm pasaulē. Tā ir siltasiņu zirgu šķirne. Šodien Īslandes zirgu šķirne ir rezultāts 1000 gadu selekcijai, par galveno īpašību izvirzot labas jājamzirga kvalitātes - izturību, ātrumu un komfortu. Zirgs ir neliela auguma, apmēram 125 - 155 cm skaustā un 250-400 kg smags. Daudzviet pasaulē to pieskaita pie ponijiem. Lai arī z [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3678kB. link photo page.
thumbnail
Mýrar ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche. Hier gibt es sehr viele Vögel, obwohl die Küste ganz flach verläuft.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3541kB. link photo page.
thumbnail
Davor der Hólmakotsvatn.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3096kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Westen über die Wasserflächen im Moorgebiet Mýrar. Mýrar ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3219kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Westen über die Wasserflächen im Moorgebiet Mýrar. Mýrar ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche. Der Snæfellsjökull (dt. "Schneeberggletscher") ist ein 1.446 m hoher Stratovulkan am westlichen Ende der Halbinsel Snæfellsnes auf Island. Der Berg hieß ursprünglich Snæfell, zur Unterscheidung von zwei anderen Bergen dieses Namens wird aber bei ihm di [...]
Format am Server: 850*449px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*1827px, 2495kB. link photo page.
thumbnail
Mit Fernglas bewaffnet kämpfen wir wie die Vögel mit dem Wind.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3648*2736px, 4197kB. link photo page.
thumbnail
Mit Fernglas bewaffnet kämpfen wir wie die Vögel mit dem Wind.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3370kB. link photo page.
thumbnail
Der See Hólmakotsvatn liegt im Moorgebiet Mýrar. Das ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche. Ein Findling, auch Erratischer Block oder Erratiker genannt, ist ein heute meist einzeln liegender sehr großer Stein, der durch Gletscher während der Eiszeiten in seine heutige Lage verdriftet (transportiert und abgelegt) wurde. Die Grenze zwischen Findlingen und den kleineren [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3749kB. link photo page.
thumbnail
Typisch isländische Wolkenformation bei starkem Wind. Licht kommt durch, Wärme keine mehr.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3648*2736px, 2918kB. link photo page.
thumbnail
Mýrar ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche.
Format am Server: 850*638px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3648*2736px, 4078kB. link photo page.
thumbnail
Der Singschwan (Cygnus cygnus) zählt innerhalb der Familie der Entenvögel (Anatidae) zur Gattung der Schwäne (Cygnus). Er ist etwas kleiner als der Höckerschwan und hat einen graderen, weniger geschwungenen Hals. Singschwäne sind in weiten Teilen des subarktischen Eurasiens verbreitet. Ihr Verbreitungsgebiet reicht von Island über Skandinavien bis nach Sibirien. In den letzten Jahren brüteten Singschwäne auch wiederholt an polnischen Fischteichen [...]
Format am Server: 850*613px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2271*1638px, 1681kB. link photo page.
thumbnail
Der Singschwan (Cygnus cygnus) zählt innerhalb der Familie der Entenvögel (Anatidae) zur Gattung der Schwäne (Cygnus). Er ist etwas kleiner als der Höckerschwan und hat einen graderen, weniger geschwungenen Hals. Singschwäne sind in weiten Teilen des subarktischen Eurasiens verbreitet. Ihr Verbreitungsgebiet reicht von Island über Skandinavien bis nach Sibirien. In den letzten Jahren brüteten Singschwäne auch wiederholt an polnischen Fischteichen [...]
Format am Server: 850*591px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2236*1555px, 1534kB. link photo page.
thumbnail
Der Singschwan (Cygnus cygnus) zählt innerhalb der Familie der Entenvögel (Anatidae) zur Gattung der Schwäne (Cygnus). Er ist etwas kleiner als der Höckerschwan und hat einen graderen, weniger geschwungenen Hals. Singschwäne sind in weiten Teilen des subarktischen Eurasiens verbreitet. Ihr Verbreitungsgebiet reicht von Island über Skandinavien bis nach Sibirien. In den letzten Jahren brüteten Singschwäne auch wiederholt an polnischen Fischteichen [...]
Format am Server: 850*654px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 1884*1449px, 1273kB. link photo page.
thumbnail
Die Eiderente (Somateria mollissima) ist eine Vogelart, die zur Familie der Entenvögel (Anatidae) gehört. Es ist eine große, massig wirkende Meerente, die an der arktischen Küste des Atlantiks und des Pazifiks lebt. In Europa kommt sie vor allem in Skandinavien vor. Die Brutpopulation der Nordseeküste ist wesentlich kleiner. Im Sommer finden sich im Wattenmeer jedoch große Scharen nichtbrütender Eiderenten ein, denen sich im Spätsommer auch noch [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3015kB. link photo page.
thumbnail
Davor der Hólmakotsvatn.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3050kB. link photo page.
thumbnail
Der See Hólmakotsvatn liegt im Moorgebiet Mýrar. Das ist eine nach dem Rückgang der Gletscher und dem Absinken des Meerespiegels zurückgebliebene grosse feuchte Landfläche. Links der Hof Hamarendar. In der Fortsetzung des Strands ist der Snæfellsjökull am Horizont. Die Berge rechts (Norden) markieren das östliche Ende der Halbinsel Snæfellsness.
Format am Server: 2226*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 10258*2304px, 8207kB. link photo page.
thumbnail
Nachbau von Säulen, Bögen und Kuppeln aus Holz. Die vorherrschenden Farben sind weiss, hellblau und gelb.
Format am Server: 850*547px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3391*2181px, 2611kB. link photo page.
thumbnail
Nachbau von Säulen, Bögen und Kuppeln aus Holz. Die vorherrschenden Farben sind weiss, hellblau und gelb.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3270kB. link photo page.
thumbnail
Nachbau von Säulen, Bögen und Kuppeln aus Holz. Die vorherrschenden Farben sind weiss, hellblau und gelb.
Format am Server: 635*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3552*4753px, 4693kB. link photo page.
thumbnail
Nachbau von Säulen, Bögen und Kuppeln aus Holz. Die vorherrschenden Farben sind weiss, hellblau und gelb.
Format am Server: 850*523px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5554*3418px, 5800kB. link photo page.
thumbnail
Keines dieser Fenster ist zu öffnen. Rund um die Kirche ist draussen der Friedhof.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 2619kB. link photo page.
thumbnail
Nachbau von Säulen, Bögen und Kuppeln aus Holz. Die vorherrschenden Farben sind weiss, hellblau und gelb.
Format am Server: 850*518px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 6637*4042px, 7409kB. link photo page.
thumbnail
Der Weiler Akrar ist da schon ein netterer Anblick, aber wir wären dort fast länger geblieben als geplant. Wegen dem starken Wind machen wir die Türe nach dem Betreten der Holzkirche hinter uns zu, schauen die Kirche an und wollen wieder gehen. Nur die Türe geht nicht mehr auf. Alle Fenster sind fix in den Fensterrahmen eingesetzt und können nicht geöffnet werden. Wir beginnen zu grübeln: Fenster aus den Rahmen schlagen oder doch schauen, ob man [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 3649kB. link photo page.
thumbnail
Hinten der offene Atlantische Ozean.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3150kB. link photo page.
thumbnail
Dazwischen lieht noch die gesamte Südküste der Halbinsel Snæfellsness.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3537kB. link photo page.
thumbnail
Wie viele Holzhäuser ist auch diese Kirche mit Wellblech verkleidet.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3166kB. link photo page.
thumbnail
Dieser Grabstein aus Marmor muss viel Wert sein, denn auf Island kann dieses Gestein nicht vorkommen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2304*3456px, 4615kB. link photo page.
thumbnail
Davor der Fluss Hítará. Das Haus gehört dem Fischerverein Reykjavík SVFR und wird als Lodge gefürht.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 2917kB. link photo page.
thumbnail
Der wenig originelle Wasserfall lieht, wie der Name sagt, an einer Brücke...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2304px, 3571kB. link photo page.
<<< - Island 2009 - >>>

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.