<< prev | top | list Stadl und Wiese mit Himmelschlüssel list | top | next >>
previous
Heuschober und Wiese mit Himmelschlüssel
next.
Pflanze der blühenden Sumpfdotterblume
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Stadl und Wiese mit Himmelschlüssel
Aufnahmestandort:

Auf den Telfer Wiesen, im vorderen Stubaital.

Beschreibung:

Die Echte Schlüsselblume (Primula veris, Syn.: Primula officinalis) ist eine Pflanzenart, die zur Gattung der Primeln (Primula) gehört. Weitere Trivialnamen sind Wiesen-Primel, Frühlings-Schlüsselblume (Schweiz), Wiesen-Schlüsselblume, Arznei-Schlüsselblume und Himmelschlüssel. Die Bezeichnung Schlüsselblume ist durch die Ähnlichkeit des Blütenstandes mit einem Schlüsselbund entstanden.

Diese kalkliebende Art kommt in ganz Europa und Vorderasien vor, lediglich im Süden der Mittelmeerländer und im äußersten Norden ist sie nicht beheimatet. Als Standorte werden trockene Wiesen, lichte Wälder, Waldränder und Waldschläge insbesondere von krautreichen Eichenwäldern, mitteleuropäischen Flaumeichenmischwäldern, west-submediterranen Flaumeichenwäldern, Hainbuchenwäldern oder auch Seggen-Buchenwäldern bevorzugt. Sie steigt von der Ebene bis zu einer Höhenlage von 1700 Meter.

Schlüsselwörter: Blume, Wiese
Bilddaten
Image sizes: 3648*2736px, 3494kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20100417-160154
Camera: PENTAX Optio W60
Iso: 50
Speed: 1/320s
Focal length: 5.0mm
Aperture: 28mm
Destination coordinates;WGS84 LONG 11.3786280155°, LAT 47.1838647382°
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>