<< prev | top | list Ruderboot am Piburger See und Acherkogel list | top | next >>
previous
Glasklarer Piburger See und Acherkogel
next.
Acherkogel
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Ruderboot am Piburger See und Acherkogel
Aufnahmestandort:

Am Südwestufer.

Beschreibung:

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der nahe Oetz gelegene Piburger See. Der 800 m lange, 250 m breite und bis zu 25 m tiefe See ist das Ergebnis eines Bergsturzes. Das naturbelassene Gewässer stellt den größten See im Ötztal dar. Er ist mit bis zu 23° C auch der wärmste Gebirgssee Tirols.

Die Geschichte erzählt: "Wo dieser Gebirgssee in Ötzthal seine Wellen schlägt, war vor Zeiten eine schöne Ebene mit einem stolzen Bauernhofe und einer freundlichen Kapelle. Hof und Kapelle sind versunken, weil die dortigen Bewohner den Feiertag nicht heiligten. Sie waren so gottlos, daß sie am hohen Unserfrauentag (15. August) das Heu, das sie am vorigen Tage gemäht hatten, einführten. Als sie aber mit dem ersten großen Fuder zum Stadel kamen, wich plötzlich der Boden und der ganze Hof versank mit Mann und Maus.".

Hinten die Badeanstalt Piburger See.

Schlüsselwörter: See, Berg
Bilddaten
Image sizes: 7811*3163px, 6844kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20100801-122854
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 100
Speed: 1/80s
Aperture: F4.0
Focal length: 17.0mm
Aperture: 27mm
Position coordinates:WGS84 LONG 10.886464119°, LAT 47.1946992931°
Destination coordinates;WGS84 LONG 10.8930194378°, LAT 47.1943566459° (Badeanstalt Piburger See)
Air-line distance:
Bearing:
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>