<< prev | top | list Magische Säule auf der Hafenmole wurde von Peter Lenk list | top | next >>
previous
Winterbodensee
next.
Figur von Franz Anton Mesmer an der Magische Säule von Peter Lenk
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Magische Säule auf der Hafenmole wurde von Peter Lenk
Aufnahmestandort:

In Unterstadt von Meersburg.

Beschreibung:

Die Magische Säule auf der Hafenmole wurde von Peter Lenk geschaffen und setzt damit die Reihe seiner Kunstwerke an den Schiffsanlegestellen des Bodensees fort. In diesem filigranen Werk werden Begebenheiten und Persönlichkeiten mit Bezug zur Meersburger Stadtgeschichte dargestellt. An einem hohen Pfahl sind der Meersburger Amor des Fürstbischofs aus dem 13. Jahrhundert, Freiherr Joseph von Laßberg, Wendelgart von Halten (Haltnau-Sage), Franz Anton Mesmer und Johann Joseph Gassner (Exorzist) dargestellt. Am oberen Ende des Pfahles schwebt, symbolisch als angreifende Möwe dargestellt, Annette von Droste-Hülshoff. Das Denkmal ist derartig transparent, dass die Sicht auf die Stadtkulisse nicht gestört wird.

Bilddaten
Image sizes: 2304*3456px, 2791kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20120103-170052
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 400
Speed: 1/8s
Aperture: F4.5
Focal length: 33.0mm
Aperture: 53mm
Position coordinates:WGS84 LONG 9.2720478773117°, LAT 47.691656031961°
Destination coordinates;WGS84 LONG 9.2723670601845°, LAT 47.691473681281°
Air-line distance:
Bearing:
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>