<< prev | top | list Freizügige Imperia am Hafen von Konstanz list | top | next >>
previous
Hafeneinfahrt von Konstanz mit Imperia und Molenhäusle
next.
Herbstsonne am Kai des Stadtgartens von Konstanz
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Freizügige Imperia am Hafen von Konstanz
Aufnahmestandort:

Im Stadtgarten in Konstanz, Baden-Württemberg, Deutschland.

Beschreibung:

Die Imperia ist eine Statue im Hafen von Konstanz am Bodensee, entworfen und ausgeführt von dem Bildhauer Peter Lenk und 1993 aufgestellt. Die Figur ist aus Beton gegossen, neun Meter hoch, 18 Tonnen schwer und dreht sich mit Hilfe eines Rundtisches innerhalb von vier Minuten einmal um die eigene Achse.

Die Statue war zu Beginn heftig umstritten. Vor allem die Konstanzer Kirchen und konservative Mitglieder des Stadtrats protestierten gegen die Erhebung einer Prostituierten zum Denkmal und gegen die als zu derb empfundene Darstellung des Papstes. Auch das Erzbistum Freiburg meldete sich mit Bedenken zu Wort.

Da die Statue jedoch auf dem Privatgrundstück der Deutschen Bahn errichtet wurde und nicht auf städtischem Gelände, war es dem Stadtrat nicht möglich, den Bau zu verhindern. In Kürze entwickelte sich die Imperia jedoch zu einer Touristenattraktion und zu einem Wahrzeichen der Stadt. Es dürfte sich zudem um das weltweit größte Denkmal für eine Prostituierte handeln.

Bilddaten
Image sizes: 3456*2304px, 1350kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20121104-131545
Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
Iso: 100
Speed: 1/320s
Aperture: F10.0
Focal length: 75.0mm
Aperture: 120mm
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>