../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Fahrt nach Piombino und Fähre nach Portoferraio - Mai 2014

<<< - Elba - >>>

Eine Woche Intensiv-Recherche für die Neuauflage des Wanderführers «Elba» von Rother.

thumbnail
Links die Serles und gerade aus Blick auf den noch ganz schneebedeckten Habicht.
Format am Server: 850*427px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4949*2484px, 3100kB. link photo page.
thumbnail
Kurz darauf mündet die Brennerautobahn bei Modena in die A1.
Format am Server: 850*464px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4768*2604px, 2943kB. link photo page.
thumbnail
In dem Gebäude sind alle Fährgesellschaften für alle Destinationen auf Elba und nach Pianosa vertreten. Vorne rechts nur die grösseren, hinten beim Aufgang in der Bildmitte alle. Man sollte nicht bei den Standeln an der Zufahrt Karten kaufen. Die Zufahrt zum Gebäude ist etwas verwirrend, man fährt auf eine Kontrollstelle zum die für Leute gedacht ist, die bereits Tickets haben. Die ganz linke Spur führt jedoch zu einem Kreisverkehr und weiter zu [...]
Format am Server: 850*507px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4686*2796px, 3878kB. link photo page.
thumbnail
Die mittelgrosse Fähre «Moby Love» weist am Boden verschwiesste Bahngleise auf. Sie war zuvor ab 1975 am Ärmelkanal im Dienst.
Format am Server: 850*555px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4956*3235px, 4967kB. link photo page.
thumbnail
Die mittelgrosse Fähre «Moby Love» weist am Boden verschwiesste Bahngleise auf. Sie war zuvor ab 1975 am Ärmelkanal im Dienst.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6018kB. link photo page.
thumbnail
Blick von einem oberen Deck einer Fähre nach Elba zurück auf den grossen Parkplatz.
Format am Server: 850*534px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4896*3077px, 4427kB. link photo page.
thumbnail
Blick von einem oberen Deck einer Fähre nach Elba auf dem Hauptkai der Fähren nach Elba und dem Gebäude der Fährgesellschaften hinten.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7023kB. link photo page.
thumbnail
Links Krähne des Stahlhafens Piombino.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5803kB. link photo page.
thumbnail
Von der Ferne macht Piombino allerdings einen modernen Eindruck, da sich sehr viel Industrie dort angesiedelt hat. Insbesondere das verkehrsgünstig mit eigenem Hafen direkt am Meer liegende Lucchini Eisenhüttenwerk mit Kokerei, zwei Hochöfen, Oxygenstahlwerk und diversen Walzstrassen dominiert die Ansicht.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5649kB. link photo page.
thumbnail
Der Fährhafen liegt direkt neben den grossen Industriehafen mit angeschlossener Stahlindustrie.
Format am Server: 850*497px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4946*2891px, 3987kB. link photo page.
thumbnail
Moderne RoRo-Fähre, 2004 gebaut.
Format am Server: 850*531px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4607*2879px, 3694kB. link photo page.
thumbnail
Die heutige Ruine trägt nur mehr ein Radar und Positionslichter, die Anlage stammt aber aus den Jahren vor dem ersten Weltkrieg und war lange intensiv militärisch genutzt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 4415kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Südosten, an der Stadt vorbei.
Format am Server: 850*516px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4973*3019px, 4233kB. link photo page.
thumbnail
Die 91m lange RoRo-Fähre wurde 1980 gebaut.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6159kB. link photo page.
thumbnail
91m lange RoRo-Fähre, 1980 gebaut.
Format am Server: 850*562px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4614*3050px, 2938kB. link photo page.
thumbnail
Das Spill (auch Spille, abgeleitet von Spindel) ist eine drehbare Vorrichtung zum Einholen von Trossen. Das Spill unterscheidet sich von der Seilwinde dadurch, dass das geholte Tauwerk nicht aufgewickelt wird: Die Kraftübertragung erfolgt lediglich durch die Reibung mehrerer auf der Trommel liegender Törns (Tauwerkswindungen). Ein Spill kann daher beliebige Längen Tauwerk oder Kette mit konstanter Zugkraft anholen. Hier ist das Schiff kurzfristig [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8056kB. link photo page.
thumbnail
Damit der Schiffsbefestiger am Kai die Festmacherleine vom Poller lösen kann, muss einmal kurz der Tau angezogen werden. Der Schritt ist hier bereits erfolgt, der Spill ist umgeschalten und der Arbeiter wartet darauf, den Tau einzuholen. Dafür wickelt er später die meisten Windungen um den Spill ab und holt das Seil locker und ohne Zug durch die Klüse ein.
Format am Server: 561*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3324*5034px, 6124kB. link photo page.
thumbnail
Am Kai ist die Festmachertrosse vom Schiffsbefestiger bereits vom Poller genommen wurden und der schwere Tau wird nur an Bord gezogen. Deswegen liegt er hier nur mit zwei Windungen am Spill.
Format am Server: 605*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*4854px, 6015kB. link photo page.
thumbnail
Zu See führen in italiensiche Schiffe die Handelsflagge mit dem Wappen ohne römischer Schiffskrone.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 7617kB. link photo page.
thumbnail
Blick von einem oberen Deck einer Fähre nach Elba zurück auf den grossen nun fast leeren Parkplatz.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7189kB. link photo page.
thumbnail
Die ganze Landeklappe wird beim Abfahren hochgeklappt, inklusive der bereits gehobenen lamellenartigen Auffahrtsklappen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7504kB. link photo page.
thumbnail
Es ist Frühling und Wochentag, also nicht viel los. Zu dieser Zeit bekommt man immer einen freien Platz am Schiff. In der Hochsaison kann es schon anders ausschauen, aber auch da macht reservieren selten Sinn da der Fährverkehr sehr dicht ist und man ohnehin die Ankunft in Piombino nicht genau anpeilen kann.
Format am Server: 850*526px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5003*3097px, 5138kB. link photo page.
thumbnail
Das 1987 gebaute und in steuerschonend in Vanuatu registrierte Schiff wird vor allem zum schleppen von Plattformen verwendet. Im konkreten Fall war Piombino 2014 der Landhafen zur Hebung der Costa Concordia und dafür wurden hier die Auftriebselemente gebaut.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6575kB. link photo page.
thumbnail
Der schwere Kahn wurde 2002 gebaut und ist dauerhaft in Piombino im Einsatz.
Format am Server: 850*556px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5010*3275px, 5851kB. link photo page.
thumbnail
91m lange RoRo-Fähre, 1980 gebaut. Das Schiff trägt das Logo des Jubiläumsjahrs 2014 (200 Jahre «Napoleone imperatore all'Isola d'Elba». Hinten die Anlagen des Stahlindustriehafens.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6768kB. link photo page.
thumbnail
91m lange RoRo-Fähre, 1980 gebaut. Es kommt wahrscheinlich aus Rio Marina.
Format am Server: 850*546px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5106*3282px, 4584kB. link photo page.
thumbnail
Links der Fährhafen und rechts der Industriehafen samt Stahlwerken.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7725kB. link photo page.
thumbnail
Schiffe sollen ein verhältnismässig umweltfreundliches Transportmittel sein, das liegt aber vor allem an der hohen Transportkapazität. Für sich alleine sind es oft Dreckschleudern.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 4602kB. link photo page.
thumbnail
Diese Stahltür beherbergt lediglich einen Abgang und wirkt etwas fehlgeplant.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 6591kB. link photo page.
thumbnail
Blick über das Heck der Fähre mit Laderampe, Pollern und Festmacherleinen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8064kB. link photo page.
thumbnail
Rund um die Fähre hängen Strahler an Bügeln um Anlegemanöver auch nachts durchführen zu können. Hinten unscharf der Industriehafen von Piombino.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 4582kB. link photo page.
thumbnail
Die heutige Ruine trägt nur mehr ein Radar und Positionslichter, die Anlage stammt aber aus den Jahren vor dem ersten Weltkrieg und war lange intensiv militärisch genutzt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6088kB. link photo page.
thumbnail
Die heutige Ruine trägt nur mehr ein Radar und Positionslichter, die Anlage stammt aber aus den Jahren vor dem ersten Weltkrieg und war lange intensiv militärisch genutzt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6329kB. link photo page.
thumbnail
Der kleine Leuchtturm befindet sich auf einem Sporn vor der Altstadt von Piombino, im Süden der Halbinsel. ausser Sichtweite der Industrieanlagen.
Format am Server: 850*548px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3342px, 4789kB. link photo page.
thumbnail
Der Leuchtturm stammt von 1844, die Insel ist unbewohnt.
Format am Server: 850*529px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5037*3135px, 3833kB. link photo page.
thumbnail
Der Leuchtturm stammt von 1844, die Insel ist unbewohnt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 4464kB. link photo page.
thumbnail
Es ist Nachmittag, die Bergkette der Insel erscheint nur schemenhaft.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7922kB. link photo page.
thumbnail
Cerboli befindet sich circa 8 km östlich der nordöstlichen Spitze von Elba und südlich von Piombino. Zusammen mit der benachbarten Insel Palmaiola wurde Cerboli von der Region Toskana unter besonderen Schutz gestellt. Menschliche Spuren gibt es auf Cerboli nur sehr wenige: ein aufgelassener Steinbruch und vereinzelte Ruinen.
Format am Server: 1347*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5088*1888px, 2572kB. link photo page.
thumbnail
Cerboli befindet sich circa 8 km östlich der nordöstlichen Spitze von Elba und südlich von Piombino. Zusammen mit der benachbarten Insel Palmaiola wurde Cerboli von der Region Toskana unter besonderen Schutz gestellt. Menschliche Spuren gibt es auf Cerboli nur sehr wenige: ein kleiner aufgelassener Steinbruch und vereinzelte Ruinen.
Format am Server: 850*519px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4939*3016px, 4126kB. link photo page.
thumbnail
Palmaiola Insel liegt östlich der nordöstlichen Spitze von Elba und südöstlich von Piombino. Auf der Insel befinden sich ein 1884 erbauter Leuchtturm der Marina Militare und ein Hubschrauberlandeplatz. Palmaiola ist ein bedeutender Nistplatz für Meeresvögel wie die seltene Korallenmöwe und wurde deswegen von der Region Toskana zusammen mit der benachbarten Insel Cerboli unter Schutz gestellt.
Format am Server: 850*540px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5088*3233px, 3872kB. link photo page.
thumbnail
Palmaiola Insel liegt östlich der nordöstlichen Spitze von Elba und südöstlich von Piombino. Auf der Insel befinden sich ein 1884 erbauter Leuchtturm der Marina Militare und ein Hubschrauberlandeplatz.
Format am Server: 745*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3221*3675px, 3444kB. link photo page.
thumbnail
Ansicht von Nord-Nord-Osten.
Format am Server: 1702*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 9302*2732px, 8860kB. link photo page.
thumbnail
Die kleine Felsinsel liegt vor dem Cap Castello und vor dem Ort Cavo.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5725kB. link photo page.
thumbnail
Die Aethalia wurde im Januar 1991 gebaut. Hinten der Monte Capanne, der höchste Berg der Insel Elba.
Format am Server: 850*560px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5027*3309px, 6606kB. link photo page.
thumbnail
Zwischen Cavo auf Elba und Piombino am Festland gibt es nur eine Personenfähre, in der Nebensaison ist sie allerdings nicht immer in Dienst.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6225kB. link photo page.
thumbnail
Das Dorf ist vom vielen grünen Hügeln umgeben, schwerer erreichbar als andere auf der Insel und daher wesentlich ruhiger.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7487kB. link photo page.
thumbnail
Die Aethalia wurde im Januar 1991 gebaut. Auf dem Berg mit der verfallenen Festung im Hintergrund führt eine einfache Wanderung hoch.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 4696kB. link photo page.
thumbnail
Die Aethalia wurde im Januar 1991 gebaut.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5916kB. link photo page.
thumbnail
Die Aethalia wurde im Januar 1991 gebaut.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5891kB. link photo page.
thumbnail
Capo Pero, links, ist ein flaches Kap im Nordosten der Insel Elba, Monte Bicocco ist der durch das Bergwerk von Rio Marina zerfurchte Berg in der linken Bildhälfte. der Torre del Giove thront rechts der Bildmitte. ganz rechts liegt der Ort Cavo, davor das Cap Castello und davor die Isola dei Topi.
Format am Server: 2037*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 10515*2581px, 6803kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» sind Touren am Kap und auf den grossen Berg im Norden Elbas ausführlich beschrieben.
Format am Server: 1697*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 9651*2843px, 7974kB. link photo page.
thumbnail
Die Küste im Westen des Monte Grosso ist nicht besonders einladend, man kommt weder von Land noch meerseitig gut heran.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6383kB. link photo page.
thumbnail
Rückblick auf die naturgeschützten Eilande zwischen Elba und dem Festland.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5644kB. link photo page.
thumbnail
Das Mausoleum verfällt immer mehr, obwohl es durchaus architektonisch wertvoll ist. Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man hier auf der Tour «Durch die Wälder um Cavo» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 850*730px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*2970px, 3545kB. link photo page.
thumbnail
Der Frachter der Grimaldi Lines ist 200 Meter lang und verkehrt im Tyrrhenischen Meer.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5145kB. link photo page.
thumbnail
Von Elba sieht man nur das unschöne Gesicht der Stadt, obwohl es eine netten historischen Alststadtkern abseits der Industrieanlagen gibt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5901kB. link photo page.
thumbnail
Dieser Küstenabschnitt ist sehr bröslig, dafür kann man am Plateau oben bequem wandern.
Format am Server: 2292*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 14859*3242px, 14311kB. link photo page.
thumbnail
Das Mausoleum verfällt immer mehr, obwohl es durchaus architektonisch wertvoll ist. Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man beim Mausoleo auf der Tour «Durch die Wälder um Cavo» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8077kB. link photo page.
thumbnail
Abschnitt der Westküste des Capo Vita.
Format am Server: 1865*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 12063*3234px, 13440kB. link photo page.
thumbnail
An diesem Küstenabschnitt kann man nur mühsamst entlangwandern, die Macchia ist aber undurchdringlich.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6939kB. link photo page.
thumbnail
Einer der wenigen zugänglichen Abschnitte der Westküste des Capo Vita. Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man hier auf der Tour «Cala del Pisciatoio und Cala Mandriola» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 2451*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 15271*3115px, 15426kB. link photo page.
thumbnail
Einer der wenigen zugänglichen Abschnitte der Westküste des Capo Vita. Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man hier auf den Touren «Durch die Wälder um Cavo» und «Cala del Pisciatoio und Cala Mandriola» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 4210*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 22682*2694px, 18645kB. link photo page.
thumbnail
Abstiege zum Meer sind hier weder ratsam noch machbar.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 7673kB. link photo page.
thumbnail
Abstiege zum Meer sind hier weder ratsam noch machbar. Oben eine Hausruine.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 7787kB. link photo page.
thumbnail
Abstiege zum Meer sind hier weder ratsam noch machbar.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 8277kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man hier auf der Tour «Monte Grosso» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5319kB. link photo page.
thumbnail
Rechts unten die Punta dei Mangani. Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man bei der netten Bucht auf der Tour «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6697kB. link photo page.
thumbnail
Der Abschnitt der Küste zwischen der Cala del Inferno links und der Cala del Nisportono rechts ausserhalb des Bildrands ist ausgesprochen steil und kaum zugänglich. Im Rother Wanderführer «Elba» geht man oberhalb dieses Abschnitts «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 1275*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 8624*3382px, 9353kB. link photo page.
thumbnail
Die Fahre schippert hier der Westküste des Capo Vita entlang.
Format am Server: 850*483px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2946px, 5611kB. link photo page.
thumbnail
Der Abschnitt «La Rivercina» der Küste zwischen der Cala del Inferno links und der Cala del Nisportono rechts ist ausgesprochen steil und kaum zugänglich. Im Rother Wanderführer «Elba» geht man oberhalb dieses Abschnitts «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 1186*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 6832*2880px, 5532kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man hier auf der Tour «Monte Grosso» (4. Auflage 2015) über diesen Berg.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6588kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» kommt man hier auf der Tour «Monte Grosso» (4. Auflage 2015) über diesen Berg. Rückblick von der Fähre.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6967kB. link photo page.
thumbnail
Die Fähren sind durchaus flott.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5348kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» ist Nisportino der Ausgangspunkt der Tour «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015). Man kommt hier nur über die Strasse in der Bildmitte von Rio nell'Elba oder Bagnaia her.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5660kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» geht man ab Nisportino oberhalb des Steilen Küstenabschnitts auf der Tour «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015) links in Bild hoch. Auf den Monte Strega in der Bildmitte führt ebenfalls eine im Buch beschriebene Wanderung.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6852kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» ist Nisportino der Ausgangspunkt der Tour «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015). Man kommt hier nur über die Strasse in der Bildmitte von Rio nell'Elba oder Bagnaia her.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7569kB. link photo page.
thumbnail
Der Abschnitt «La Rivercina» der Küste zwischen der Cala del Inferno links und der Cala del Nisportono rechts ist ausgesprochen steil und kaum zugänglich. Im Rother Wanderführer «Elba» geht man oberhalb dieses Abschnitts «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» (4. Auflage 2015) vorbei.
Format am Server: 850*389px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 7067*3232px, 6698kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führen mehrere Wege über diesem Bergkamm.
Format am Server: 2347*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 9861*2101px, 7140kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führen beschriebene Wanderungen auf und über diese Berge.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 6781kB. link photo page.
thumbnail
Hier führt nur ein kleiner alter Weg hinab.
Format am Server: 850*482px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 2670*1515px, 1513kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führen beschriebene Wanderungen auf diese Berge.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5219kB. link photo page.
thumbnail
Auf diesen Strand kommt man nur mit einem Boot oder durch einen mühsamen Zustieg.
Format am Server: 850*504px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4013*2381px, 3074kB. link photo page.
thumbnail
Über diesem aussichtsreichen Kamm führt die Grande Traversata Elbana (GTE), die auch im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) beschrieben ist.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 4984kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine (im Bild vor dem Cima del Monte). Nach le Secche führt nur ein kleiner alter Weg hinab.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6794kB. link photo page.
thumbnail
Die Erhebung links der Bildmitte mit der Sendeanlage ist der namenlose Punkt 472 m. Im Rother Wanderführer «Elba» führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine (4. Auflage 2015). Auf die Spiaggia Zupignano unten kommt man nur mit einem Boot.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6538kB. link photo page.
thumbnail
Die Punta Pina liegt zwischen Bagnaia und Magazzini.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6337kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 5529kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» (4. Auflage 2015) zur kleinen Festungsruine.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 7443kB. link photo page.
thumbnail
Mondänes Hotel mit Kuranstalt an der Spiaggia dell'Ottone.
Format am Server: 850*541px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3300px, 5663kB. link photo page.
thumbnail
Die Punta Pina liegt zwischen Bagnaia und Magazzini.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6987kB. link photo page.
thumbnail
Der Blick geht hier von links (Osten) nach rechts (Süden): Spiaggia Zupignano, Punta Falconaia, Punta degli Scarpellini, Ortschaft Bagnana (versteckt in der Bucht), Punta Pina, Spiaggia dell'Ottone, Spiaggia di Magazzini, Spiaggia Schipparello. Am Horizont, ebenfalls von links nach rechts: Monte Strega, Monte Capanello, Sender am Punkt 472 m, Cima del Monte, Monte Fabrello.
Format am Server: 4435*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 26743*3015px, 21532kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» führt lange Tour «Cima del Monte» über diesem Berg (4. Auflage 2015).
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5478kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine und die lange Tour «Cima del Monte» den Berg rechts davon. Die Erhebung links der Bildmitte mit der Sendeanlage ist der namenlose Punkt 472 m.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7265kB. link photo page.
thumbnail
Der Blick geht hier von links nach rechts: Monte Grosso, Monte Peritondo, Monte Strega, Monte Capanello, Cima del Monte,
Format am Server: 5323*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 29000*2724px, 20606kB. link photo page.
thumbnail
Der Blick geht hier von links (Osten) nach rechts (Süden): Spiaggia dell'Ottone, Spiaggia di Magazzini, Spiaggia Schipparello. Am Horizont, ebenfalls von links nach rechts: Monte Strega, Monte Capanello, Sender am Punkt 472 m, Cima del Monte, Monte Fabrello. waldiger Anstieg zum Monte Orello.
Format am Server: 3407*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 19487*2860px, 12224kB. link photo page.
thumbnail
Die Punta Pina liegt zwischen Bagnaia und Magazzini.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7450kB. link photo page.
thumbnail
Hier wird fleissig geübt!
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5904kB. link photo page.
thumbnail
Mondänes Hotel mit Kuranstalt an der Spiaggia dell'Ottone.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5497kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine. Von Bagnaia geht ebenfalls eine Tour weg.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7768kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine. Von Bagnaia geht eine Tour auf den Monte Capannello.
Format am Server: 1391*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 9131*3281px, 8843kB. link photo page.
thumbnail
Hier treffen alle möglichen Freizeitgestaltungen zusammen!
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 7447kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die lange Tour «Cima del Monte» den gleichnamigen Berg.
Format am Server: 1719*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 11735*3413px, 11578kB. link photo page.
thumbnail
Eine Recht nette Lage...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7309kB. link photo page.
thumbnail
Die Adresse ist Via della Spiaggia, 54-56.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7025kB. link photo page.
thumbnail
Im Rother Wanderführer «Elba» (4. Auflage 2015) führt die kurze aber sehr steile Tour «Castello del Volterraio» zur kleinen Festungsruine.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6460kB. link photo page.
thumbnail
Oben der alte Faro di Forte Stella. Portoferraio liegt im Norden der Insel Elba an einem Felsvorsprung, der weit nach Osten ins Meer hineinreicht und somit eine natürliche Bucht (Rada di Portoferraio) bildet. Durch Anlegen und Ausbau von Molen wurde der Hafen von Portoferraio gebildet, der schon den Römern als Fabricia bekannt war.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5881kB. link photo page.
thumbnail
Der Hafen Darsena ist für sich mit seinem geschäftigen Treiben rund um die hufeisenförmige, nach Südwesten offene Kaianlage sehenswert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6087kB. link photo page.
thumbnail
Portoferraio ist eine von acht Kommunen der Insel Elba und zugleich Hauptstadt der zur Region Toskana in Italien gehörenden Insel Elba und ihr kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. Sie hat 12000 Einwohner. Der Name Portoferraio bedeutet Eisenhafen, zurückzuführen auf den Eisenabbau auf Elba.
Format am Server: 4467*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 29793*3335px, 25287kB. link photo page.
thumbnail
Ein günstiger Orientierungspunkt, hinter dem Haus befindet sich der zentrale Busbahnhof der Insel Elba.
Format am Server: 610*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3199*4459px, 3773kB. link photo page.
thumbnail
Bevor der Ort im 16. Jahrhundert von Cosimo I. de’ Medici in Cosmopoli umbenannt wurde, hieß er Feraia, damals schon bezeichnend für die Erzverschiffung. Die die Stadt prägenden Befestigungsanlagen wurden in den Jahren 1548 bis 1552 gebaut. Sie bestehen aus den Burgen Falcone, Stella und Linguella, die mit einer Mauer verbunden sind. Die erste Tour des Rother Wanderführers «Elba» (4. Auflage 2015) erkundet die Stadt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6434kB. link photo page.
thumbnail
Am südöstlichen Ende des Hafens befindet sich der wegen seiner Form im Volksmund Hammerturm (Torre del Martello) genannte, achteckige Wehrturm Torre della Linguella. Er wurde 1548 erbaut. Hinten links oben das Mauerwerk des Forte Falcone.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7347kB. link photo page.
thumbnail
Bevor der Ort im 16. Jahrhundert von Cosimo I. de’ Medici in Cosmopoli umbenannt wurde, hiess er Feraia, damals schon bezeichnend für die Erzverschiffung. Die die Stadt prägenden Befestigungsanlagen wurden in den Jahren 1548 bis 1552 gebaut. Sie bestehen aus den Burgen Falcone, Stella und Linguella, die mit einer Mauer verbunden sind.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6646kB. link photo page.
thumbnail
Portoferraio ist eine von acht Kommunen der Insel Elba und zugleich Hauptstadt der zur Region Toskana in Italien gehörenden Insel Elba und ihr kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. Sie hat 12000 Einwohner. Der Name Portoferraio bedeutet Eisenhafen, zurückzuführen auf den Eisenabbau auf Elba.
Format am Server: 4322*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 26330*3046px, 20757kB. link photo page.
thumbnail
Das 60 Meter lange und somit kleine Kreuzfahrtschiff ist in Malta registriert und wird von der Grand Circle Cruise Line (GCCL) betrieben. Es liegt hier am Kai unter dem Forte Falcone.
Format am Server: 850*538px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5106*3233px, 5104kB. link photo page.
thumbnail
Am südöstlichen Ende des Hafens befindet sich der wegen seiner Form im Volksmund Hammerturm (Torre del Martello) genannte, achteckige Wehrturm Torre della Linguella. Er wurde 1548 erbaut.
Format am Server: 850*404px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 6762*3210px, 5920kB. link photo page.
thumbnail
Bevor der Ort im 16. Jahrhundert von Cosimo I. de’ Medici in Cosmopoli umbenannt wurde, hieß er Feraia, damals schon bezeichnend für die Erzverschiffung. Die die Stadt prägenden Befestigungsanlagen wurden in den Jahren 1548 bis 1552 gebaut. Sie bestehen aus den Burgen Falcone, Stella und Linguella, die mit einer Mauer verbunden sind.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7419kB. link photo page.
thumbnail
Der Hafen Darsena ist für sich mit seinem geschäftigen Treiben rund um die hufeisenförmige, nach Südwesten offene Kaianlage sehenswert.
Format am Server: 2394*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 15772*3294px, 13618kB. link photo page.
<<< - Elba - >>>

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.