../
../../../
All photographs and text data are copyrighted. Contact authors regarding any type of use.

Rio nell'Elba, Percorso Pietre Rosse und Cala dell'Inferno - Mai 2014

<<< - Elba - >>>

Rundweg an der schwerer zugänglichen Westküste des Capo Vita. Beschrieben ist die Tour im Wanderführer «Elba» vom Rother-Verlag unter «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno». Der Weg ist in der Karte der Nationalparkverwaltung blau verzeichnet, allerdings ist der Verlauf in Nisportino, im gesamten Küstenabschnitt und vor der Strasse nach Cavo ist lagemässig falsch vermerkt!

Zuvor Ausblicke von der Zufahrtsstrasse auf Rio nell'Elba und andere Himmelsrichtungen.

Die Bilder stammen von der Recherche vor Ort für die Neuauflage des Führers. Sie stellen keine Tourenbeschreibung dar und sind nicht unbedingt in einer Reihenfolge, wie man sie bei der Tour im Buch vorfinden würde. Auch sind hier Aufnahmen zu finden, die nicht auf der Route der Tour liegen!

⇒ Beschreibung des Abschnitts

Aufnahmen entlang der Fahrt von Porto Azzurro über Rio nell'Elba nach Nisportino.

thumbnail
Die Gemeinde liegt im Nordwesten der östlichen Landzunge der Insel Elba. Der Name leitet sich vom lateinischen rivus ab, das Fluss bedeutet. Der durch das schmale Tal sich windende Bach hat im 19. Jahrhundert mit seinem damals noch reichlich fließenden Wasser zahlreiche Wassermühlen betrieben. Er mündet in Rio Marina ins Meer.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9887kB. link photo page.
thumbnail
Der Hauptort der Gemeinde liegt zu beiden Seiten eines meist trocken liegenden Flusstales, das in NW-SO-Richtung verläuft, nach SO abfallend. Der älteste Teil liegt dabei auf dem NO-Hang des Tales. Er ist geprägt von schmalen Gassen und steilen Treppen, typisch für ein Bergdorf.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8955kB. link photo page.
thumbnail
Im Frühling ist Elba noch ein Eck schöner!
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9722kB. link photo page.
thumbnail
Auf der Tour «Monte Strega» des Rother-Führers «Elba» kommt man von der Forstrasse rechts und muss rechts am Asphalt weiter bergauf gehen, auf der Tour «Monte Serra» kommt man von der Asphaltstrasse oben rechts und geht in den kleinen Graben in der Bildmitte weiter bergab.
Format am Server: 1261*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 7104*2817px, 11083kB. link photo page.
thumbnail
Auf der Tour «Monte Strega» des Rother-Führers «Elba» kommt man von der Forstrasse rechts und muss anschliessend rechts am Asphalt weiter bergauf gehen, auf der Tour «Monte Serra» kommt man von der Asphaltstrasse und geht in den Graben links weiter bergab nach Rio nell'Elba.
Format am Server: 850*532px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5269*3295px, 9201kB. link photo page.
thumbnail
Rio nell'Elba ist über gut ausgebaute Landstrassen mit Porto Azzurro im Süden, Rio Marina im Osten, dem Küsten- und Strandstädtchen Cavo im Norden und den Badeorten Maggazzini und Bagnaia an der Westküste der Landzungen gegenüber Portoferraio verbunden. Der örtliche Nahverkehr erreicht den Ort mit Überlandbussen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10667kB. link photo page.
thumbnail
Der abgelichtete Friedhof befindet sich jedoch auf der aufgelassenen Tour «Rund um Rio nell'Elba» in den ersten drei Auflagen des des Rother-Führers «Elba». Die Rundtour ist grundsätzlich noch begehbar, sie ist allerdings zwischen dem unteren Friedhof bei der Casa Piedamonte und der Strasse nach Cavo mühsam weil der Verkehr stark zugenommen hat. Der Durchstieg von der Strasse zur Kirche Santa Caterina existiert und ist noch markiert, er war [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11855kB. link photo page.
thumbnail
Die viel besuchte Einsiedlei darf nur zu Fuss erwandert werden.
Format am Server: 850*496px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4740*2766px, 6965kB. link photo page.
thumbnail
Hier sieht man den roten Felsriegel welchen man «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» des Rother-Führers «Elba» (4. Auflage 2015) überschreitet. Allerdings quert man den Kamm nicht, man geht viel mehr von links unten an der äusseren Kante meerseitig entlang und dahinter wieder runter in die Cala dell'Inferno.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6847kB. link photo page.
thumbnail
Hinten der markante Monte Capanne, unten vorne links die Bucht von Nisporto.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6903kB. link photo page.
thumbnail
Den Reiz Elbas machen die immer wieder möglichen Ausblick auf das Meer aus. Hinten der Monte Capanne im Westteil der Insel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5666kB. link photo page.
thumbnail
Bekannte Bucht mit Strand zum Baden.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10514kB. link photo page.
⇒ Beschreibung des Abschnitts

Auf der Tour «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» des Rother-Führers «Elba» (4. Auflage 2015).

thumbnail
Der Weg ist hier gut markiert.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 9857kB. link photo page.
thumbnail
Der Anfang ist hier klar.
Format am Server: 850*542px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3306px, 7843kB. link photo page.
thumbnail
Im Winter schaufeln die Wellen den Schotter an Land, im Frühling schaufelt der Bagger wieder so viel wie geht zurück, denn für die Sonnenanbeter gilt jeder Quadratmeter.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 12644kB. link photo page.
thumbnail
Nach dem Aufstieg aus der Bucht sollte man sich immer links am halten, den kurz danach ist auch ein Weg hinten um den Ort Nisportino markiert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7834kB. link photo page.
thumbnail
Links der Bildmitte liegt Portoferraio.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5311kB. link photo page.
thumbnail
Nach dem ersten Anstieg wird der Weg flacher.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 11926kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg ist klar angelegt, aber nicht immer so breit.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 12761kB. link photo page.
thumbnail
Hier wird der Weg flacher und wechselt in den Westhang (schattig morgens).
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9768kB. link photo page.
thumbnail
Nun quert man in auf und ab dem Westhang.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9732kB. link photo page.
thumbnail
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6019kB. link photo page.
thumbnail
Morgens hat man Schatten und später geht man abschnittweise unter den Bäumen der hier hohen Macchia.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11832kB. link photo page.
thumbnail
Von links und Potoferraio kommt due Moby Love, von rechts und somit Piombino komt die Moby Lally, beide sind mit Comic-Figuren verziert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6259kB. link photo page.
thumbnail
Die «Mobby Lally» wurde 1974 in Bremerhaven gebaut kam nach Einsatz in Dänemark und Finnland im Jahr 2000 nach Italien.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5520kB. link photo page.
thumbnail
Die mittelgrosse Fähre «Moby Love» war zuvor ab 1975 am Ärmelkanal im Dienst.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5728kB. link photo page.
thumbnail
Die Insel Elba hat natürlich keine eigene Gasleitung und derartige Gefahrgüter dürfen natürlich nicht mit der regulären Personenfähre befordert werden. Deswegen fährt oft diese kleine Fähre, die hier mit zwei LKWs beladen ist.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6078kB. link photo page.
thumbnail
Der Felsen im Meer ist hoch genug (rund 20m), sodass sich Vegetation ansiedeln kann. Ein kleiner solarbetriebener Leuchtturm warnt Seefahrer vor dem Hindernis.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5937kB. link photo page.
thumbnail
Auf und rund um diese Halbinsel führt die Wanderung «Capo d'Enfola» des Wanderführers «Elba» im Rother-Verlag.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5295kB. link photo page.
thumbnail
Auf und um die Halbinsel führt die Wanderung «Capo d'Enfola» des Wanderführers «Elba» im Rother-Verlag.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5106kB. link photo page.
thumbnail
Blick über die Bucht von Portoferraio auf die grössere Westhälfte der Insel.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7365kB. link photo page.
thumbnail
Hinten Le Calanche und der Monte Capanne, über beide führen verschiedene Wanderungen des Wanderführers «Elba» im Rother-Verlag.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6126kB. link photo page.
thumbnail
Auf und über den alles überragenden Monte Capanne führen mehrere Wanderungen des Wanderführers «Elba» im Rother-Verlag.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5730kB. link photo page.
thumbnail
An der Küste von vorne nach hinten: Punta delle Casette als flaches felsiges Kap, das namenlose Kap mit der Hausruine zwischen Nisporto und Nisportino, die steile Punta di Nisporto, die etwas flachere Punta Falconaia vor Bagnaia. Hinten ab der Bildmitte die Bucht von Portoferraio, rechts der Monte Capanne mit dem Monte Giove und rechts aussen das Capo d'Enfola.
Format am Server: 1211*500px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 7737*3194px, 7369kB. link photo page.
thumbnail
Links die Bucht von Portoferraio, in der Bildmitte der Monte Capanne und rechts das Capo d'Enfola. Vorne unten die Punta delle Casette.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9229kB. link photo page.
thumbnail
Diese flache felsige Kap markiert die Nordseite der Cala del Nisportino und das Südende der meerseitigen Pietre Rosse.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11358kB. link photo page.
thumbnail
Die Steineichenwälder spenden Schatten, aber am Nachmittag kann hier auch die heisse Luft stehen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8341kB. link photo page.
thumbnail
Hier fühlt man sich nicht auf einer Mittelmeerinsel, im Frühjahr kann es hier am Vormittag recht kühl werden.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9493kB. link photo page.
thumbnail
Das talseitige Seil ist eher eine psychologische Unterstützung. Stürzt man wirklich, müsste man sehr hoch nach dem Seil greifen, im Gehen kann man sich nicht anhalten, dafür ist es zu weit weg.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10875kB. link photo page.
thumbnail
Man kommt noch im Wald auf einen Kamm auf ca. 130 m Seehöhe.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9167kB. link photo page.
thumbnail
Man geht kurz am Kamm auf ca. 130 m Seehöhe entlang.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 12400kB. link photo page.
thumbnail
Relativ schnell verlässt der markierte Weg wieder den Kamm nach rechts hinunter in ein Tal. Man kann zwar gerade aus weitergehen, kommt aber nur auf die felsige Punta dei Mangani vor.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 11033kB. link photo page.
thumbnail
Wenn der Weg den Kamm verlässt, ist man auf einem hohen Punkt und zugleich am steilsten Küstenabschnitt. Unten ist zwar ein Stand, aber man kommt nicht hinunter. Unten verweilen wäre aber auch wegen der Steinschlaggefahr nicht empfehlenswert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11942kB. link photo page.
thumbnail
Rückblick am Weg. Den grünen Hügel ist man von Nisportino kommend auf der Westseite umgangen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 9855kB. link photo page.
thumbnail
Rückblick am Weg. Den grünen Hügel ist man von Nisportino kommend auf der Westseite umgangen. Unten die flache felsige Punta delle Casette. Hinten die Bucht von Portoferraio, rechts der Monte Capanne und noch weiter rechts das Capo d'Enfola.
Format am Server: 850*528px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 11376*7066px, 22388kB. link photo page.
thumbnail
Relativ schnell verlässt der markierte Weg wieder den Kamm nach rechts hinunter in das Tal Fosso dei Mangani und der Cala dell'Inferno. Man verlässt auch recht bald den Wald.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9807kB. link photo page.
thumbnail
Der «Percorso Pietre Rosse» führt in diese Bucht hinab.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9957kB. link photo page.
thumbnail
Der «Percorso Pietre Rosse» führt in diese Bucht hinab.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8624kB. link photo page.
thumbnail
Hier führt keine Strasse her, im Sommer ankern allerdings Boote in der geschützten Bucht.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10148kB. link photo page.
thumbnail
Man behilft sich wie man kann...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7951kB. link photo page.
thumbnail
Nach dem Wald geht es über die Wiese recht steil direkt über 100 Höhenmeter bergab bis zum Strand der Cala dell'Inferno.
Format am Server: 850*524px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4908*3028px, 6152kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg ist nicht klar vorgegeben.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 11894kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg ist nicht klar vorgegeben und es ist recht rutschig.
Format am Server: 850*485px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4927*2813px, 4968kB. link photo page.
thumbnail
Man kommt vom Wald oben und überquert einen kleinen Graben.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11875kB. link photo page.
thumbnail
Man überquert einen kleinen Graben und anschliessend wird es bis zum Strand hinab flacher.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10353kB. link photo page.
thumbnail
Die Bucht trägt einen ganz und gar falschen Namen!
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11150kB. link photo page.
thumbnail
Am Laptop ist das Gebiet der Wanderung im Goolgle Earth Cache...
Format am Server: 850*491px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2994px, 5902kB. link photo page.
thumbnail
Wegen ihres Baus wird die Qualle im Deutschen "Segler vor dem Wind" oder "Sankt-Peters-Schifflein" genannt. Segelquallen leben weltweit in tropischen und subtropischen Meeren (auch im westlichen Mittelmeer), und zwar an der Wasseroberfläche der Hochsee. Segelquallen können sich nicht aktiv fortbewegen, sondern werden vom Wind getrieben. Bei Stürmen können sie in großer Zahl an die Küsten gespült werden. Segelquallen ernähren s [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 12225kB. link photo page.
thumbnail
Segelquallen leben weltweit in tropischen und subtropischen Meeren (auch im westlichen Mittelmeer), und zwar an der Wasseroberfläche der Hochsee. Segelquallen können sich nicht aktiv fortbewegen, sondern werden vom Wind getrieben. Bei Stürmen können sie in großer Zahl an die Küsten gespült werden. Segelquallen ernähren sich wahrscheinlich von kleinen planktonischen Organismen.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 9331kB. link photo page.
thumbnail
Anfang Mai ist es für ein Bad hier noch etwas zu kalt.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8737kB. link photo page.
thumbnail
Die Bucht trägt einen ganz und gar falschen Namen!
Format am Server: 850*555px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5026*3279px, 4120kB. link photo page.
thumbnail
Die Tiere tragen nicht wenig dazu bei, dass es hier so kahl ist.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7977kB. link photo page.
thumbnail
Die Tiere tragen nicht wenig dazu bei, dass es hier so kahl ist.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7473kB. link photo page.
thumbnail
Die Westküste des Capo Vita ist die Hauptroute zwischen der Inselhauptstadt Portoferraio und dem Festland. Im Bild das Fischerschiff «Nueva Marea» PF2083.
Format am Server: 850*498px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4900*2868px, 3601kB. link photo page.
thumbnail
Der «Percorso Pietre Rosse» folgt kurz dem Verlauf des Fosso dei Mangani taleinwärts.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6535kB. link photo page.
thumbnail
Das meist trockene Tal des Fosso dei Mangani mündet bei der Cala dell'Inferno ins Meer. Der «Percorso Pietre Rosse» folgt auch kurz dem Verlauf taleinwärts, schlägt sich dann aber nach links in den Hang hoch.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7369kB. link photo page.
thumbnail
Rückblick: das meist trockene Tal des Fosso dei Mangani mündet bei der Cala dell'Inferno ins Meer. Der «Percorso Pietre Rosse» folgt auch kurz dem Verlauf taleinwärts, schlägt sich dann aber nach links in den Hang hoch.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10360kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg ist zwar klar angelegt, das (hier karstige) Gelände mit der alles überwuchernden Macchia aber sehr verwirrend. Grundsätzlich muss man von der Cala dell'Inferno in Richtung Nordosten hinauf.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10108kB. link photo page.
thumbnail
Man steigt nach dem Stand auf der Nordseite wieder stark an und geht mitten durch die Macchia.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9632kB. link photo page.
thumbnail
Man steigt nach dem Stand auf der Nordseite wieder stark an.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9457kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Südosten. Im Bereich dieser Hänge und Kämme führt der Wegabschnitt zwischen der Casa Colli und dem Strassensattel durch.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8254kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Südosten. Im Bereich dieser Hänge und Kämme führt der Wegabschnitt zwischen der Casa Colli und dem Strassensattel durch.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6889kB. link photo page.
thumbnail
Man sieht im Rückblick auch den Abstieg von Süden in die Bucht.
Format am Server: 850*597px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4920*3456px, 8259kB. link photo page.
thumbnail
Hinten das markante Capo d'Enfola.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9634kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg von der Cala dell'Inferno nach Nordosten führt in dem Wald am Kamm. Man ist richtig wenn man über diese alten Mauern stolpert.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9173kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg von der Cala dell'Inferno nach Nordosten führt in dem Wald am Kamm und dahinter über dieses weitere Trockental.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9053kB. link photo page.
thumbnail
Viele Mauern zeugen von der Bewirtschaftung vor einigen Jahren.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 12097kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg führt gut markiert durch den lichten Wald.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10377kB. link photo page.
thumbnail
Über diesen Weg kommt man zur Strasse vor (Rückblick). Man muss aber noch vor der Strasse nach rechts kurz entlang einer Schneise einer Stromleitung.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 13623kB. link photo page.
thumbnail
Die Runde des «Percorso Pietre» tangiert nur die Strasse, man muss gar nicht auf sie vortreten. Links der "Ausgang" zur Strasse wenn man auf der GTE von Süden oder von der Cala dell'Inferno kommt. Rechts, bei den blanken Felsen die GTE weiter zum Monte Grosso und nach Cavo.
Format am Server: 850*417px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2544px, 5477kB. link photo page.
thumbnail
Da besonders im Westen Wegweiser gerne geklaut oder zerstört werden, findet man oft Hinweise auf Pfosten und Masten...
Format am Server: 692*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*4248px, 7188kB. link photo page.
thumbnail
Nach de Strasse rechts entlang dieser Schneise einer Stromleitung entlang.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 10704kB. link photo page.
thumbnail
Da besonders im Westen Elbas Wegweiser gerne geklaut oder zerstört werden, findet man oft Hinweise auf Pfosten und Masten...
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11761kB. link photo page.
thumbnail
Nach de Strasse rechts entlang dieser Schneise einer Stromleitung entlang. Beim Masten oben im Bild geht es links weiter in den Wald.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 12523kB. link photo page.
thumbnail
Die Runde «Am Percorso Pietre Rosse zur Cala dell'Inferno» im Wanderführer Rother «Elba» und die GTE in Richtung Süden zweigen bei diesem Masten nach links in den Wald ab.
Format am Server: 573*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3235*4795px, 6740kB. link photo page.
thumbnail
Ab der Casa Colli geht man lange durch schattigem Wald.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9454kB. link photo page.
thumbnail
Am Weg von der Casa Colli kommt man auf diese Kreuzung, weiter geht nach rechts. Nach links würde man nur bergab zur Strasse zischen Rio nell'Elba und Cavo kommen.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9637kB. link photo page.
thumbnail
Am Weg von der Casa Colli nach Süden kommt man an der Zufahrt zur Casa Nardelli auf dieser Lichtung vorbei. Der markierte Weg geht gerade aus.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 9686kB. link photo page.
thumbnail
Nach der Casa Nardelli geht es wieder bergauf.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10393kB. link photo page.
thumbnail
Nach der Casa Nardelli wird die Vegetation merklich karger, im Boden ändert sich das Gestein und somit die Vegetation.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10719kB. link photo page.
thumbnail
Nach Regen kann es auch auf Elba gatschig werden.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 10818kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg (hier auch GTE) verläuft nun weit im Landesinneren, man sieht nicht immer das Meer.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8176kB. link photo page.
thumbnail
Die Gattung ist in Europa bis Südskandinavien und bis Polen, im mediterranen Afrika und in West-Asien verbreitet. Ginster wachsen meist an nährstoffarmen Standorten. Viele Ginster-Arten sind typische Elemente der mediterranen Macchie, Garrigue und Phrygana, sowie der atlantischen Heiden in Westeuropa. Als Heckenpflanze von englischen Siedlern mitgenommen, ist der sich aggressiv vermehrende Ginster unter anderem in Neuseeland ein weitverbreiteter, [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6940kB. link photo page.
thumbnail
Der Gelbe Zistrosenwürger ist eine parasitische Pflanze, genauer bezeichnet man sie als Holoparasiten, auch Vollparasiten oder Vollschmarotzer genannt. Darunter versteht man pflanzliche Parasiten, die nicht mehr in der Lage sind, Photosynthese zu betreiben, da ihnen das Chlorophyll fehlt. Sie beziehen alle notwendigen Nährstoffe über Haustorien aus den Wurzeln ihres Wirtes. Diese Art schmarotzt auf Zistrosen-Arten (Cistus). Der unterirdische Teil [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7690kB. link photo page.
thumbnail
Im Frühling blüht auf Elba so ziemlich alles.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6136kB. link photo page.
thumbnail
Die Montpellier-Zistrose ist ein stark aromatisch duftender Strauch von etwa 30 bis 100 Zentimeter Wuchshöhe. Die Blätter sind kreuzgegenständig, sitzend, 2 bis 6 Zentimeter lang und lineal-lanzettlich; die Ränder sind stark nach unten gerollt. Die Oberseite ist dunkelgrün und spärlich behaart, die Unterseite ist heller und dicht sternhaarig. Die Blütezeit reicht von April bis Juni. Die Montpellier-Zistrose ist eine west- und zentralmediterrane A [...]
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 5812kB. link photo page.
thumbnail
«Percorso Pietre Rosse» durchschreitet und umrundet eine Zone dunkelroten Gesteins. Am Weg entlang der Küste geht man untr dem Kamm links im Bild und hinter dem rotfelsigen Hügel herum.
Format am Server: 850*441px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2688px, 5399kB. link photo page.
thumbnail
Hier geht der «Percorso Pietre Rosse» und die GTE flach entlang, aber es gibt vorerst kaum noch Schatten. In der Bildmitte sieht man den weiteren Verlauf nach rechts oben. Der grüne Berg rechts ist der Monte Strega.
Format am Server: 850*525px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3204px, 7511kB. link photo page.
thumbnail
Hier hat man wieder die versprochen Aussicht aufs Meer!
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8235kB. link photo page.
thumbnail
Hier geht der «Percorso Pietre Rosse» und die GTE flach entlang, aber es gibt vorerst kaum noch Schatten. Im Tal hinten wendet sich der Weg nach rechts und geht wieder etwas aufwärts.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 11156kB. link photo page.
thumbnail
In der Bildmitte unten ist das Zeil der Rundtour «Percorso Pietre Rosse» in Nisportino.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8363kB. link photo page.
thumbnail
Der schwach aromatisch riechende, dichte Strauch erreicht Wuchshöhen von 40 bis 150 cm. Die etwa 2 bis 5 cm langen Laubblätter sind wechselständig, halbstängelumfassend und von elliptischer-eiförmiger Form. Sie sind weißfilzig behaart und besitzen an der Unterseite drei deutlich erhabene Nerven. Die Weißliche Zistrose ist eine typische westmediterrane Pflanze, deren östliche Verbreitungsgrenze von Norditalien über Korsika und Sardinien nach Norda [...]
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 8922kB. link photo page.
thumbnail
Flach geht es in den Sattel zwischen wischen Rio nell'Elba und Nisportino hinaus. Vorne geht es gleich rechts bergab, ohne über die Strasse zu gehen. Hinten der Monte Strega. Die gleichnamige Tour im Wanderführer Rother «Elba» führt vom Sattel auf dem sichtbaren Weg von links auf dem Berg hoch.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8620kB. link photo page.
thumbnail
Eine ähnliche Tafel steht in Nisportino.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7712kB. link photo page.
thumbnail
Eine ähnliche Tafel steht in Nisportino.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 7714kB. link photo page.
thumbnail
Die Tour «Monte Strega» im Wanderführer Rother «Elba» führt vom Sattel auf dem sichtbaren Weg von links auf dem Berg hoch. Die Tour «Monte Serra» kommt vom Weg im Bild auf die Strasse und dort muss man links hinunter.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 9869kB. link photo page.
thumbnail
Blick nach Osten.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8071kB. link photo page.
thumbnail
Die viel besuchte Einsiedlei darf nur zu Fuss erwandert werden, zum Beispiel auf der Tour «Monte Serra» im Wanderführer Rother «Elba» (4. Auflage 2015).
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 8465kB. link photo page.
thumbnail
Zu der Ruine hinten kommt am auf der Tour «Torre del Giove» im Wanderführer Rother «Elba» (4. Auflage 2015).
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6951kB. link photo page.
thumbnail
Unten die Strasse nach Cavo mit der Abzweigung nach Rio Marina über La Chiusa.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 6675kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg ist wieder gut markiert, beginnt gemütlich, führt aber bald sehr steil bis in das Dorf Nisportino hinab.
Format am Server: 850*532px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 4854*3040px, 8163kB. link photo page.
thumbnail
Der Weg ist wieder gut markiert, ist aber sehr steil und kann rutschig sein.
Format am Server: 850*476px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2904px, 8338kB. link photo page.
thumbnail
Man kommt aus dem Wald heraus und auf eine befestigte Strasse, die weiter bergab führt.
Format am Server: 850*473px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2886px, 7543kB. link photo page.
thumbnail
Sie führt uns bergab. Man kann sich nicht verlaufen.
Format am Server: 850*415px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2532px, 5721kB. link photo page.
thumbnail
Auf Elba gibt es auch Granit und Steinbrüche.
Format am Server: 567*850px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 3456*5184px, 6791kB. link photo page.
thumbnail
Hier muss man hoch wenn man den «Percorso Pietre Rosse» in umgekehrter Richtung gehen will, es gibt hier jedoch keine Markierung.
Format am Server: 850*436px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*2658px, 7924kB. link photo page.
thumbnail
Links geht es zum Stand.
Format am Server: 850*567px. Auf Anfrage verfügbare Grösse: 5184*3456px, 10179kB. link photo page.
<<< - Elba - >>>

Photos are strictly copyrighted (©) by André M. Winter and others. See individual photographs for detailed information about authors. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.

The descriptions of photographs (or parts of) may be based on articles of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). See individual photographs for detailed information about text origins.