<< prev | top | list Blick vom Narthex in die Hagia Sophia list | top | next >>
previous
Gang im Narthex der Hagia Sophia
next.
Bögen und Säulen im Narthex der Hagia Sophia
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Blick vom Narthex in die Hagia Sophia
Aufnahmestandort:

Ayasofya, Fatih, Türkei.

Beschreibung:

Römische Architekten hatten seit Jahrhunderten große Erfahrungen mit dem Bau mächtiger Kuppeln gesammelt. Aus der Befundanalyse dieser Kuppeln wird ersichtlich, dass zumeist der Werkstoff Opus caementitium, der römische Beton, solche Tragkonstruktionen erst möglich gemacht hat. Bei der Hagia Sophia wurde jedoch auf die bewährte Unterstützung mit Beton verzichtet. Der gesamte Bau ist,typisch für Ostrom, mit Ausnahme der Hauptpfeiler in Ziegelbauweise aufgeführt.

Zuerst im August 553 und dann 558 stürzte die ursprünglich extrem flache Kuppel bei Erdbeben ein, und wurde nach einer Überarbeitung des Bauplans in den Jahren 558–562 von Isidoros von Milet dem Jüngeren in ihre heutige Form gebracht. Isidoros, der Neffe des vorherigen Bauleiters, erhöhte die Wölbung der zu flach geneigten Kuppel und ließ die Strebepfeiler verstärken. Am 24. Dezember 562, noch zu Lebzeiten von Justinian I., konnte die neue Kuppel eingeweiht werden.

Schlüsselwörter: Bogen, Kreuz, Mosaik, Schrift, Säule
Bilddaten
Image sizes: 5184*3456px, 5768kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20141106-130601
Camera: Canon EOS 7D
Iso: 640
Speed: 1/60s
Aperture: F2.8
Focal length: 17.0mm
Author: Alexandra Medwedeff
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>