<< prev | top | list Denkmal von Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich in Triest list | top | next >>
previous
Salone degli Incanti und ehemaliger Fischmarkt von Triest
next.
André und Alex in einem Spiegel
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Denkmal von Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich in Triest
Aufnahmestandort:

Piazza Venezia, Triest, Friaul-Julisch Venetien, Italien.

Beschreibung:

Das Monumento all'Imperatore Massimiliano I befand sich bis 2009 im Parco di Miramara bei «seinem» Schloss. Die Inschriften sind ausschliesslich italienisch gehalten.

Es wurde auf Veranlassung und unter Leitung von Baron Pasquale Revoltella von dem Bildhauer Johannes Schilling erstellt, 1875 von einem Komitee auf der Piazza Giuseppina (heute Piazza Venezia) in Triest eingeweiht und später in den Schlosspark verlegt. Das über 9 Meter hohe Bronzemonument zeigt Erzherzog Ferdinand Maximilian in Vizeadmiralsuniform. Sein Blick und seine Hand waren auf das Schloss Miramare gerichtet. Die Statue steht auf einem Sockel, der mit allegorischen Figuren und Reliefs geschmückt ist. Sie symbolisieren die Macht des Hauses Habsburg und die Philanthropie Maximilians sowie sein Interesse für Wissenschaft und Kunst.

Schlüsselwörter: Statue, Platz
Bilddaten
Image sizes: 3456*4692px, 5904kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20150330-135030
Camera: Canon EOS 700D
Iso: 100
Speed: 1/125s
Aperture: F7.1
Focal length: 10.0mm
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: The description of this photograph (or parts of) is based on this article of the free Wikipedia encyclopedia and are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Authors are named on the Wikipedia page.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>