<< prev | top | list Mittlere Abbildung auf einem Zinnranzen von 1757 list | top | next >>
previous
Linke Seite eines Zinnranzens von 1757 mit Gürtelschnallen
next.
Nationalsozialistischer Blattranzen mit Hakenkreuz von 1938
websize photograph
Bildbeschreibung
Titel: Mittlere Abbildung auf einem Zinnranzen von 1757
Aufnahmestandort:

Ausstellung «Symbole», Volkskunstmuseum Innsbruck, Tirol, Österreich.

Beschreibung:

Ein Ranzen ist einen breiter verzierter Ledergürtel insbesondere, der in einigen Volkstrachten vorkommt. Typischerweise wird er bestickt (Federkielstickerei), er kann aber auch mit Metall beschlagen werden. Hier kommen kleine einheitliche Nieten aus Zinn zum Einsatz. Zusammen bilden sie ein Bild mit symmetrisch angeordneten Tieren, Symbolen, Buchstaben, Ziffern und einem Rahmen.

In der Mitte befindet sich ein stark stilisierter und geometrischer Reichsadler. Sein Körper formt ein Herz, in den Krallen trägt er ein Schwert und einen Zepter (aber keinen Reichsapfel), zudem ragen zwei tulpenartige Blüten zwischen Flügel und Krallen empor.

Schlüsselwörter: Gürtel, Zinnnagel, beschlagen, Leder
Bilddaten
Image sizes: 4197*1679px, 4493kb
Origin: Originally a digital image, with postprocessing
Date/Time: 20150501-115115 (effective: 20150501-114401)
Camera: Canon EOS 700D
Iso: 800
Speed: 1/30s
Aperture: F4.0
Focal length: 14.0mm
Author: André M. Winter
Photo copyright: This photograph is copyrighted (©) by André M. Winter and others. A free permissions for re-use may be given for non-commercial purposes. Commercial use requires a license. Contact André M. Winter for any kind of use. This extended copyright notice applies in all cases. Infringements always will be persecuted worldwide. Legal court: Innsbruck, Austria, E.U.
Text copyright: Description texts and meta data are covered by the GNU Free Documentation License (GFDL). Any re-use requires the URL and the author(s) of this document to be named in.
Link to this page: link to this page
<< prev | top | list list | top | next >>