carto:help:photoshop


grundlegende hilfe für arbeiten mit photoshop 5.0

inhalt


 

tools

tools durch doppelklicken aller tools können die optionen eingestellt werden.

  • rectangular marquee tool (rechteckige auswahl)
    entweder beliebiges rechteck auswählbar, oder mit "fixed size" bestimmte größe vorgegeben.
  • move tool (verschieben)
    ausgewählte bildausschnitte werden ausgeschnitten und verschoben.

  • polygonal lasso tool (auswahl mittels polygon)
    mit der linken maustaste auswahlbereich definieren - am ende muss der ring aufscheinen, um die auswahl abzuschließen.

  • magic wand tool (auswahl mittels zauberstab)
    auswahl von ähnlichen umliegenden farben wie der auswahlpunkt (toleranz von 0 - 255 einstellbar).

  • airbrush tool
    zum lokalen ausbessern von schummerungen verwendbar (vorsichtig!)

  • paintbrush tool (malen mit pinsel)

  • rubber stamp tool (zum kopieren von bildbereichen)
    mit hilfe von < alt linke_maustaste > kann der quellbereich bestimmt werden, dann mit der linken maustaste einfügen.

  • history brush tool
    mit einer pinselfunktion kann örtlich der ursprüngliche stand des bildes wiederhergestellt werden.

tools
  • eraser tool (radierer)
    im prinzip wie der paintbrush, nur wird mit der hintergrundfarbe gemalt.

  • pencil tool (stift)
    zeichnen mit einem stift

  • blur tool (verschleierung)
    dient zum verwischen von bildstellen (eventuell, um bildstörungen zu reduzieren).

  • dodge tool ("trick-kiste")
    ebenfalls zum ausbessern des bildes (auch einstellbar, in welchem helligkeitsniveau die änderungen durchgeführt werden).

  • pen tool
    zum zeichnen von pfaden (besser nicht verwenden!!!)

  • type tool (schrift)
    es wird die schrift sofort in pixel zerlegt. der text wird aber zunächst in einen eigenen layer geschrieben (daher noch verschiebbar etc.)

  • measure tool (lineal)

tools
  • linear gradient tool (verlauf)
    füllung der ausgewählten fläche mit einem linearen verlauf zwischen vordergrund- und hintergrundfarbe.

  • paint bucket tool (füllung)
    die ausgewählte fläche wird vom angeklickten punkt aus an ähnlichen umliegenden stellen mit der vordergrundfarbe gefüllt (toleranz von 0 - 255 einstellbar).

  • eyedropper tool (pipette)
    übernehmen der farbe von der gewählten stelle oder eines mittelwertes.

  • hand tool
    zum scrollen im gezoomten bild

  • zoom tool
    vergrößern, mit < alt > verkleinern des dargestellten bildausschnittes.

  • foreground / background color (vordergrund / hintergrundfarbe)
    definition der farben. schwarz und weiß auswählbar, austauschen von vorder- und hintergrundfarbe möglich.

  • standard-mode / quick mask mode
    normal wird im standard-mode gearbeitet.

  • screen mode (bildschirmdarstellung)
    normal / großes fenster / nur das bild mit schwarzem hintergrund

 beginn
weiter: layers
zurück: inhalt
 ende

 

layers

durch einfügen eines bildes in ein vorhandenes bild, wird ein neuer layer erzeugt.
  • sichtbarkeit / bearbeitbarkeit
    wenn das "auge" sichtbar ist, ist auch der layer im fenster sichtbar. bearbeitet wird immer gerade jener layer, der ausgewählt ist (blau hinterlegt).

  • art des layers
    hier wird eingestellt, wie der layer verwendet wird. brauchbar sind u.a.:
    normal - layer wird unabhängig von den anderen dargestellt.
    overlay - zum überlagern von mehreren layers.
    multiply - ebenfalls überlagerung, indem die zellwerte multipliziert werden.
  • opacity
    einstellung der transparenz eines layers.

zu beachten sind auch die optionen (unter dem rechtspfeil erreichbar).
es können jederzeit layers eingefügt und gelöscht werden.
mit hilfe von merge down können layers auch zusammengefügt werden (außer der background - layer).
layers
 beginn
weiter: channels
zurück: tools
 ende

 

channels

hier können die einzelnen kanäle (z.b. rot, grün, blau bei einem rgb-bild) ausgewählt, und separat bearbeitet werden.

es ist auch möglich, ein multichannel bild zu erstellen, wo die einzelnen kanäle selbst bestimmt werden. allerdings kann dieses format nicht in ein sonst übliches bildformat (rgb, grayscale, s/w, etc.) umgewandelt werden!
channels
 beginn
weiter: history
zurück: layers
 ende

 

history

    im history - fenster werden die vergangenen aktivitäten zwischen den speichervorgängen aufgezeichnet.
    es können jederzeit ein oder mehrere änderungen zurückgenommen werden.
    dazu einfach in der liste auf den gewünschten stand klicken.
    zurückgenommene aktivitäten können durch weiter unten in der liste anklicken wiederhergestellt werden.
history
 beginn
weiter: image
zurück: channels
 ende

 

image

    möglichkeiten unter "image":

  • image mode (definition des bildformates)
    änderung des bildformates ist in allen richtungen möglich, aber nicht unbedingt sinnvoll!
    für gedruckte farbbilder eher cmyk - format verwenden. allerdings muss dann auch im 32-bit format abgespeichert werden!
    • indexed color
      8-bit farbbilder mit farbtabelle...diese kann unter "color table" bearbeitet und auch abgespeichert werden.
      um der farbtabelle eine kontinuierliche abstufung zuzuweisen kann man eine größere anzahl von farben gleichzeitig auswählen, wobei dann nur die start- und die zielfarbe definiert werden, die farben dazwischen werden automatisch festgelegt.

  • adjust (bildanpassungen)
    die möglichkeiten dienen zur bildverbesserung in der auswahl (oder im gesamten bild).
    • levels / auto levels / curves
      vor allem bei graustufen-bildern (z.b. satellitendaten etc.) können hier streckungen im histogramm durchgeführt werden.
    • color balance
      dient bei farbbildern zur beseitigung / änderung von farbstichen und gesamtfarbtönen.
    • brightness / contrast
      helligkeits- und kontraständerungen
    • replace color
      dient bei farbbildern zur änderung von farbstichen in bestimmten spektralbereichen.
    • variations
      wie color balance, nur mit vorschau von möglichkeiten!

  • image size (bildgröße)
    hier kann ein resampling auf andere auflösungen durchgeführt werden.

  • canvas size (bildausschnittsgröße)
    hier kann das bild auf eine bestimmte größe zurechtgeschnitten werden.

  • rotate canvas (bilddrehungen)
    hier kann das bild rotiert werden (unter arbitrary kann der winkel eingestellt werden).

  • histogram
    anzeige des histogramms für einen bestimmten channel
 beginn
weiter: select
zurück: history
 ende

 

select

selektieren von bestimmten bereichen im gesamten bild:

  • color range (selektion von ähnlichen farben)
    mit dieser option kann unter definition einer toleranz ein bestimmter spektraler ausschnitt im bild selektiert werden.

  • feather
    abrunden der selektion an den ecken

  • modify - border
    auswahl des randes der selektion (breite einstellbar)

  • modify - smooth
    glätten der selektion

  • modify - expand
    vergrößern der selektion um eine bestimmte pixelbreite

  • modify - contract
    verkleinern der selektion um eine bestimmte pixelbreite

  • grow
    vergrößerung des selektierten bereiches auf umliegende, ähnliche bildbereiche (vergleichbar mit dem zauberstab)

  • similar
    selektion von ähnlichen bereichen wie der gerade ausgewählte im gesamten bild

  • save / load selection
    abspeichern und laden von ausgewählten gebieten
 beginn
   
zurück: image
 ende

 

© 11-1998 by christian resch c.resch@gmx.net, institut für geographie, kartographie wien.